2. ETAPPE - Sonntag, 6. Juli, - York > Sheffield - 201 km

Etappe 2 Ergebnis

Start: YORK

YORK
Erstmals Etappenstadt – 200 000 Einwohner
Lange bevor sie als Inspiration für die endgültige Namensgebung der bevölkerungsreichsten Stadt in den USA diente, entstand die Stadt York aus einer römischen Siedlung. Ihr antiker Name Eburacum rückt sie in die Nähe einer anderen Etappenstadt der Tour 2014: In Évry werden die Fahrer drei Wochen später in eine Etappe starten. York diente mehrfach als Kulisse für den Profi-Radsport, so zum Beispiel bei der Durchfahrt des Milk Race oder auch der Tour of Britain. Das letzte Gastspiel reicht in das Jahr 2009 zurück, als der Australier Chris Sutton eine Etappe für sich entschied.

Erstmals Etappenstadt – 200 000 Einwohner

Lange bevor sie als Inspiration für die endgültige Namensgebung der bevölkerungsreichsten Stadt in den USA diente, entstand die Stadt York aus einer römischen Siedlung. Ihr antiker Name Eburacum rückt sie in die Nähe einer anderen Etappenstadt der Tour 2014: In Évry werden die Fahrer drei Wochen später in eine Etappe starten. York diente mehrfach als Kulisse für den Profi-Radsport, so zum Beispiel bei der Durchfahrt des Milk Race oder auch der Tour of Britain. Das letzte Gastspiel reicht in das Jahr 2009 zurück, als der Australier Chris Sutton eine Etappe für sich entschied.

Zielankunft: SHEFFIELD

SHEFFIELD
Erstmals Etappenstadt – 530 000 Einwohner
Als neuntgrößte Stadt des Vereinigten Königsreichs gilt Sheffield vielen als Welthauptstadt des Snookers, findet hier doch seit 1927 die Weltmeisterschaft statt. In Sheffield rollt man aber nicht nur auf dem grünen Filz. Malcolm Elliott, Sohn der Stadt, stählte sich auf den Straßen der Region, bevor er Ende der 1980er Jahre drei Etappen der spanischen Vuelta gewann. Damals hinterließ der englische Sprinter in vielen Städten des Lands seinen Namen, denn er gewann insgesamt 17 Etappen des Milk Race.

Erstmals Etappenstadt – 530 000 Einwohner

Als neuntgrößte Stadt des Vereinigten Königsreichs gilt Sheffield vielen als Welthauptstadt des Snookers, findet hier doch seit 1927 die Weltmeisterschaft statt. In Sheffield rollt man aber nicht nur auf dem grünen Filz. Malcolm Elliott, Sohn der Stadt, stählte sich auf den Straßen der Region, bevor er Ende der 1980er Jahre drei Etappen der spanischen Vuelta gewann. Damals hinterließ der englische Sprinter in vielen Städten des Lands seinen Namen, denn er gewann insgesamt 17 Etappen des Milk Race.