2. ETAPPE - Sonntag, 30. Juni 2013 - Bastia > Ajaccio - 156 km

Etappe 2 Ergebnis

Start: BASTIA

BASTIA
Erstmals Etappenstadt – 45.000 Einwohner La voie douce (Der grüne Weg): Dieses Projekt ist eines der Hauptziele in dieser Legislaturperiode.
Die Kommune hat beschlossen, einen 5 km langen Verkehrsweg für Fußgänger, Radfahrer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität auszubauen, der Toga im Norden über das Stadtzentrum mit der
Zitadelle und dem Freizeitpark Arinella im Süden Bastias verbinden soll. 
Der erste Bauabschnitt wurde im Zuge des Ausbaus des Strands von Arinella für die Zieleinfahrt der Tour de France abgeschlossen.
Sanierung des Stadions von Furiani: Vor vier Jahren verkündete der Präsident des Regionalverbands von Bastia, Émile Zuccarelli, den politischen Wunsch der hiesigen Volksvertreter, den Neuausbau des Stadions Armand Cesari zu verfolgen.
Dieser Wunsch äußerte sich in der Bewilligung eines größeren Betrags von sechs Millionen Euro, was etwa einem Drittel des Haushalts des Regionalverbands Bastia entspricht.
Der Sporting Club de Bastia, der korsische Verein mit den meisten Titeln und den meisten Fans, hat das Stadion zum Sitz gewählt. 
Die Fußballer laufen in einem neuausgebauten Stadion mit einem Fassungsvermögen von 16.000 Zuschauern auf.

Erstmals Etappenstadt – 45.000 Einwohner La voie douce (Der grüne Weg): Dieses Projekt ist eines der Hauptziele in dieser Legislaturperiode.

Die Kommune hat beschlossen, einen 5 km langen Verkehrsweg für Fußgänger, Radfahrer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität auszubauen, der Toga im Norden über das Stadtzentrum mit der

Zitadelle und dem Freizeitpark Arinella im Süden Bastias verbinden soll.

Der erste Bauabschnitt wurde im Zuge des Ausbaus des Strands von Arinella für die Zieleinfahrt der Tour de France abgeschlossen.

Sanierung des Stadions von Furiani: Vor vier Jahren verkündete der Präsident des Regionalverbands von Bastia, Émile Zuccarelli, den politischen Wunsch der hiesigen Volksvertreter, den Neuausbau des Stadions Armand Cesari zu verfolgen.

Dieser Wunsch äußerte sich in der Bewilligung eines größeren Betrags von sechs Millionen Euro, was etwa einem Drittel des Haushalts des Regionalverbands Bastia entspricht.

Der Sporting Club de Bastia, der korsische Verein mit den meisten Titeln und den meisten Fans, hat das Stadion zum Sitz gewählt.

Die Fußballer laufen in einem neuausgebauten Stadion mit einem Fassungsvermögen von 16.000 Zuschauern auf.

Zielankunft: AJACCIO

AJACCIO
Erstmals Etappenstadt – 65.000 Einwohner Die Sanguinaires-Inseln und die Landzunge Pointe de la Parata bilden zusammen ein beeindruckendes Naturschauspiel, das mit dem Siegel

Erstmals Etappenstadt – 65.000 Einwohner Die Sanguinaires-Inseln und die Landzunge Pointe de la Parata bilden zusammen ein beeindruckendes Naturschauspiel, das mit dem Siegel "Grands Sites de France" ausgezeichnet wurde und Teil des Natura-2000-Netzes ist.

Im Nordwesten des Golfs von Ajaccio sind die Sanguinaires-Inseln die Fortsetzung der ins Meer hinausragenden Pointe de la Parata.

Der Ursprung des Namens (sanguinaire = blutdürstig) ist bis heute ungeklärt: Bezieht er sich auf das purpurne Licht, das die Felsen im Sonnenuntergang rot färbt, oder auf die Inseln, die früher den Seefahrern anzeigten, dass sie sich Sagone näherten? Wie es auch sei: Die gesamte Stätte zeichnet sich durch eine äußerst reiche und vielfältige Fauna und Flora aus.

Man findet hier endemische Arten und äußerst seltene Pflanzen, wie Stechginster, Frankenia und Mastixsträucher, und Vogelkolonien von Krähenscharben, Wanderfalken, Fischadlern oder Mittelmeer

möwen.

Auf der Landzunge Parata wurden Wanderwege ausgebaut, auf denen man nicht nur den botanischen Reichtum entdecken kann, sondern auch den Genuesischen Turm aus dem 16.

Jahrhundert und das "Maison de la Parata", das eine Meeres-Mediathek beherbergt.