Winterspiele 2014 - Blogs

  • Wie immer die Medaillenwertung am Ende dieser Olympischen Spiele aussehen wird: Über die Förderung des Spitzensports in der Bundesrepublik Deutschland wird wieder intensiv diskutiert werden müssen. Klar ist, dass Alfons Hörmann, der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gerne mehr Geld bekommen würde für seine Institution. 130 Millionen Euro sind es bislang. Maximal zehn Prozent betrüge eine etwaige Erhöhung. Wenn überhaupt. Das ist auf den ersten Blick nicht viel, wobei natürlich die Frage gestattet sein darf: Muss der Spitzensport überhaupt gefördert werden und bis zu

    Weiterlesen »Von “Starthilfe” macht Olympiasieger
  • Eurosport-Kommentator Sigi HeinrichZu spät gekommen. Verschlafen. Ganz einfach. Dabei hatte ich einen genauen Plan vorbereitet. Was läuft wann? Ich habe den Zeitunterschied beachtet und durchaus gestöhnt. Ziemlich früh so manches Rennen. Diesmal musste der Super-G der Männer daran glauben. Süße Träume statt flotter Kurven. Als ich schlaftrunken auf die Fernbedienung drückte, sah ich nur noch Bode Miller auf dem Siegerpodest und rieb mir erst einmal die Augen. Sah ich da eben vier Menschen im Zielraum, die alle um die Wette strahlten?

    Aufrechte Lage, Kissen zurecht gerückt und dann vernahm ich schon die zarte Stimme meiner

    Weiterlesen »Von Endlich geht es wieder los
  • Jetzt ist es doch passiert. Neid erfasst mich. Ich wäre so gerne in Sotschi, ich wäre nämlich so gerne in der Wärme. Ich sehe Langläufer, die mit einem flotten Scherenschnitt ihre Ärmel abgeschnitten haben, weil im normalen Gepäck für Winterspiele natürlich keine Sommerhemden geplant sind. Ich ziehe mir dagegen gerade einen Pullover über, packe eine Regenjacke ein und schaue auf schäumende Wellen, die mit irrsinniger Wucht gegen die Kaimauer knallen. Es ist ein Schauspiel, wie ich es so auch noch nicht gesehen habe.

    Was tun? Wir entscheiden uns für die Markhalle. Unter Dach frischer Fisch und

    Weiterlesen »Von Irgendwo im Nirgendwo
  • Erik Lesser hat mit seiner Silbermedaille im Einzelrennen natürlich viel Druck von der gesamten Herrenmannschaft genommen. Aufgrund seiner sensationellen Laufleistung in der Verfolgung konnte man aber schon ahnen, dass er auf den beinharten 20 Kilometern von Sotschi ein ganz heißer Medaillenkandidat sein würde. Hut ab, Erik!

    Ähnliches hatte man sich dann natürlich auch von den Damen erhofft. Leider endete deren Einzelrennen aber mit einer neuerlichen Enttäuschung.

    Für Evi Sachenbacher-Stehle war das Rennen im Prinzip  schon beendet, bevor es richtig angefangen hat. Sie leistete sich am Anfang

    Weiterlesen »Von Das Team braucht Zeit
  • Die Entwicklung des Damen-Skispringens der letzten Jahre ist enorm. Gerade im sprungtechnischen Bereich hat sich sehr viel getan. Genauso wie bei den Männern entscheiden Kleinigkeiten im Sprungablauf über Sieg oder Niederlage, was für eine deutliche Zunahme der Leistungsdichte im Teilnehmerfeld spricht. Gerade deswegen ist die Goldmedaille von Carina Vogt umso erfreulicher.

    Die frischgebackene Olympiasiegerin hat aber schon während der ganzen Saison eine beeindruckende Konstanz ausgestrahlt. Für mich war sie also prädestiniert dazu, bei Olympia im entscheidenden Moment zuzuschlagen.

    Weiterlesen »Von Mehr als eine Momentaufnahme
  • Klaus Siebert trainiert WeißrusslandViele wollen zu Olympischen Spielen, auch wenn eigentlich jede andere Sportveranstaltung zwischen den Jahren wesentlich besser besetzt ist. Aber der Glanz einer Goldmedaille ist und bleibt wohl einzigartig. Das Gedränge ist deshalb groß und die Qualifikation schon der halbe Wahnsinn, weil sie oft Jahre im Voraus beginnt.

    Weltmeisterschaften zählen, Quotenplätze werden vergeben. Der Taschenrechner ist das wichtigste Handwerkszeug. Gibt es wie für Russland im Eiskunstlaufen bei den Männern nur einen Startplatz, multiplizieren sich die Probleme, weil die Gastgeber ja das Gesicht der Spiele an

    Weiterlesen »Von Es gibt keine Zufälle
  • Olympische Momente beim BiathlonIch bin eine richtige Leseratte. Vor allem im Urlaub. Natürlich. Mit einem richtigen Buch in der Hand. Natürlich. So lange es irgendwie geht, werde ich mich den technischen Neuerungen mit aller Kraft entgegen stemmen. Es muss rascheln in der Hand. Die Lektüre darf danach Schrammen haben, Lesezeichen, die sich aus der Benutzung ergeben haben. Es darf, ja es muss gebraucht ausschauen. Mein letztes Buch, das ich gerade zu Ende gelesen habe war "Stoner" von John Williams. Ich glaube, ich hatte in einem meiner vorhergehenden Blogs kurz mal darauf hingewiesen, aber nicht vermutet, dass dieser Roman

    Weiterlesen »Von Spielwiese am anderen Ende der Welt
  • Toeloop statt Tapas

    Darf ich mich noch über mich selbst wundern? So ein kleines bisschen wenigstens? Ich kann die vielen Antworten darüber natürlich nicht  abwarten. Es eilt nämlich. Ich habe kräftig in die Pedale getreten. Im übertragenen Sinne. Nur schnell ein paar Muscheln in einer kleinen Tapas-Bar. In der Mikrowelle aufgewärmt, mit einer eher undefinierbaren Kräutersauce überzogen. Schmeckt so ähnlich wie Schnecken in Knoblauch, die ich allerdings auch nicht zu meiner Leib-und Magenspeise zähle. Auf jeden Fall ging es schnell. Ruck-Zuck. Der Shuttle-Bus zum Hotel fährt auf die Sekunden pünktlich. Und ich

    Weiterlesen »Von Toeloop statt Tapas
  • Nach den ersten vier Wettbewerben steht die deutsche Biathlon-Mannschaft noch ohne Medaille da. Die Köpfe muss man aber noch lange nicht hängen lassen.

    Klar - beim Ergebnis der Damen in Verfolgungsrennen kann man natürlich nicht allzu viel schönreden. Die Platzierungen sprechen ja eine deutliche Sprache. Dennoch muss man betonen, dass der Sprint und die Verfolgung eng miteinander verstrickt sind. Dementsprechend ist es auch kein Wunder, dass es mannschaftlich nicht geklappt hat. Evi Sachenbacher-Stehle war nach einem tollen Sprint-Wettkampf die einzige Läuferin mit einer guten

    Weiterlesen »Von Kein Platz für Schwarzmalerei!
  • Ich bin weit weg, von allem, von Sotschi natürlich auch. Es ist einfach nur ein Ausflug, kein selbstgewähltes Exil für die Zeit der Olympischen Spiele und wenn ich es recht bedenke, sähe so etwas auch ganz anders aus. Ohne wirkliche Verbindung zu der Welt, in der gerade Sportergebnisse das Wichtigste zu sein scheinen. Dort, wo ich bin, ist Wintersport ganz klein, gar nicht vorhanden eigentlich. Schnee gibt es selten, sehr selten und viele Medaillen sind nicht zu erwarten.

    Vielleicht gewinnt ein Eiskunstläufer aus diesem Land eine Medaille. Kein Witz, das ist möglich. In der Vergangenheit gab

    Weiterlesen »Von Sotschi mit anderen Augen sehen

Seitenumbruch

(100 Artikel)

Alle Winterspiele-Blogs

Olympia, Olympiade, olympisch, die olympischen Ringe, Faster Higher Stronger, Citius Altius Fortius und vergleichbare Marken stehen ausschließlich dem Internationalen Olympischen Komitee, dem London Organizing Committee of the Olympic Games and Paralympic Games (LOCOG) oder damit verbundenen Organisationen zu. Diese Seite wird durch diese Organisationen weder bereitgestellt noch steht diese Seite in einer Beziehung zu diesen Organisationen.