Winterspiele 2014 - Blogs

  • Skispringer Severin Freund hat seine Siegesserie auch beim Weltcup im finnischen Lahti in beeindruckender Manier fortgesetzt.

    Im Interview spricht er mit Dirk Thiele und Gerd Siegmund über seinen Triumph.

    Nach Olympia-Gold im Teamwettbewerb von Sotschi und dem Erfolg in Falun setzte sich der 25-Jährige aus Rastbüchl im WM-Ort von 2017 nach zwei Bilderbuchsprüngen mit elf Punkten Vorsprung auf den Österreicher Stefan Kraft durch.

    Für Freund war es der siebte Weltcupsieg. Dritter wurde Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen.

    Hier das Springen in der kompetten Analyse.

    Viele Grüße aus

    Weiterlesen »Von Freund macht Hattrick perfekt
  • Olympia als Weckruf

    Es klang schon ziemlich hart, was ich auf der Heimfahrt von Leipzig (wir hatten die Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten übertragen) im Radio so hörte. Ich bin ja ein leidenschaftlicher Fan der Info-Wellen mit gesprochenen Beiträgen. Das ist für mich unterhaltsamer als jede Musik. Nur so nebenbei.

    Erst in den normalen Nachrichten, dann auch in den Sportfenstern der verschiedenen Sender hiess es: „Die deutsche Mannschaft verlässt Sotschi mit der mageren Bilanz von 19 Medaillen und einem Dopingfall.“

    Wenn man diesen Satz einfach so stehen und vielleicht sogar noch wirken lässt, wenn man

    Weiterlesen »Von Olympia als Weckruf
  • Das waren sie also, die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Zum Abschluss will ich nochmals auf die vergangenen Wochen zurückblicken und ein kleines Resümee ziehen. Unterm Strich steht das deutsche Biathlon-Team mit zwei Silbermedaillen für die Herren da. Lesser und Co. haben das große DSV-Debakel abgewendet – das muss man ganz klar so sagen.

    Deswegen stelle ich den Herren auch ein zufriedenstellendes Olympia-Zeugnis aus. Nicht mehr und nicht weniger. Klar – man hätte sich insgeheim etwas mehr erwartet, die zwei Medaillen spiegeln aber die Leistung der Mannschaft von Fritz Fischer und Mark

    Weiterlesen »Von Der Blick zurück im Biathlon
  • Nach turbulenten Tagen rund um die Doping-Affäre von Evi Sachenbacher-Stehle dürfen wir uns nun zum Abschluss der Olympischen Spiele also über Silber im Staffelrennen der Herren freuen. Und das von ganzem Herzen. Die Leistung der vier Staffel-Jungs war nämlich grandios. Angesichts der hohen Leistungsdichte im Herren-Biathlon muss man fast schon von einem perfekten Rennen sprechen.

    Peiffer die Schlüsselfigur

    Erik Lesser hat beflügelt von seiner Einzelmedaille für eine perfekte Ausgangsposition gesorgt, ehe Daniel Böhm seine Nominierung mit einer durchwegs soliden Vorstellung rechtfertigen

    Weiterlesen »Von Silber gewonnen, nicht Gold verloren!
  • Ach Evi, ist man im ersten Augenblick geneigt zu sagen.

    Ach Evi, was hast du nur angerichtet. Gedopt. Schon wieder.

    Klar, dass die Erinnerungen an Turin hochgespült werden, als sie wegen zu hoher Hämoglobinwerte eine fünftägige Schutzsperre hinnehmen musste und danach doch noch zum Einsatz kam.

    Und jetzt hat sie in einen Müsliriegel gebissen, der blöderweise nicht nur aus Rosinen und Haferblocken bestand, sondern auch noch das Stimulanzmittel Methylhexanamin enthielt. Da frage ich mich zunächst: Liegt das so rum im Olympischen Dorf? Hat da jeder Zugriff darauf? Das würde dann auch erklären,

    Weiterlesen »Von Ach Evi… – die Illusion ist weg
  • Die Frage ist doch: Was zeigen uns die olympischen Spiele? Den Sportfans in den verschiedenen Ländern, den Funktionären der dortigen Verbände, den Trainern der Athleten?

    Die Spiele sind ein Spiegel.

    Erkenntnisse werden gewonnen, Versäumnisse offenbaren sich, Tendenzen treten hervor. Reaktionen werden folgen, sofern es die jeweiligen Strukturen zulassen. Die traditionellen Alpenländer etwa tun sich sehr schwer, die neuen modernen Disziplinen im alpinen Bereich voll zu akzeptieren. Deutschland und Österreich etwa kommen bei diesem winterlichen Spektakel auf keinen grünen Zweig.

    In der Schweiz

    Weiterlesen »Von Jugend gegen Tradition
  • Wer ist noch auf der Straße und im Stadion von Sotschi? Die "Auserwählten", die sich teure Tickets leisten können. Und das sind vermutlich ausschließlich Putin-Anhänger, die das alles toll finden. Muss man wohl, wenn man über 100 Euro für ein Ticket hinlegen muss.

    Alle Kritiker des allmächtigen Präsidenten sind längst entweder verurteilt oder zumindest irgendwie anders aus dem Verkehr gezogen worden. Manche hat man zu drei Jahren Straflager verdonnert, wie Jevgeni Witischko von der "Umweltwache für den Nordkaukasus". Er hat wie andere seiner Mitstreiter unvermindert seine Proteste artikuliert.

    Weiterlesen »Von Ein Dämpfer für Putin
  • Für die Skispringer und Skispringerinnen sind die Olympischen Spiele nun also schon wieder Geschichte. Und unterm Strich können wir aus deutscher Sicht stolz auf unsere Jungs und Mädels sein. Immerhin sind wir dank der zwei Goldmedaillen gemeinsam mit Polen die beste Skisprung-Nation der Spiele.

    Belohnung für das gesamte Team

    Gerade die Herren hatten nach den Springen auf der Groß- und Normalschanze ordentlich zu knabbern. Wieder einmal drohten dem Team von Werner Schuster bei einem Großereignis die Nerven einen Strich durch die Rechnung zu machen. Und dann – Gold im Mannschaftsspringen.

    Weiterlesen »Von Team-Gold entschädigt für alles
  • Die 24 Einzelmedaillen im Biathlon sind allesamt vergeben und auch die Mixed-Staffel ist entschieden. Dabei hat sich die deutsche Mannschaft insgesamt zu viele Nachlader erlaubt, sodass der Kontakt zu den Spitzenteams verloren ging. Am Ende hat es dann trotz eines ordentlichen Rennens "nur" für Rang vier gereicht, der natürlich immer ein bisschen bitter ist. Aber es stehen ja noch zwei Staffelrennen an.

    Im Hinblick auf die Einzelwettbewerbe kann man aber schon Bilanz ziehen. Die deutsche Mannschaft hat sich wacker geschlagen und mit Platz zwei durch Erik Lesser im Einzelrennen eine

    Weiterlesen »Von Die Bilanz: Erwartungen zu hoch!
  • Es hat schon was, den Olympischen Spielen wieder etwas näher gerückt zu sein. Vier Flugstunden und schon habe ich die große Auswahl an Kollegen, die ich  auch alle gute kenne.

    Und so sitze ich mit meiner Fernbedienung auf dem Sofa und drücke hin und her. Gerne bin ich bei den Schweizern, weil Mathias Simmen auch ab und zu an meiner Seite sitzt. Mit den beiden österreichischen Kommentatoren verbindet mich auch ein sehr gutes Verhältnis.

    Also wieder rüber zu Dietmar Wolf  und Günther Beck, die sich auch umsonst engagieren. Ihre drei Musketiere treffen nichts. Aber die beiden habe es ja im

    Weiterlesen »Von Verrückt, wie sich Geschichte wiederholt

Seitenumbruch

(100 Artikel)

Alle Winterspiele-Blogs

Olympia, Olympiade, olympisch, die olympischen Ringe, Faster Higher Stronger, Citius Altius Fortius und vergleichbare Marken stehen ausschließlich dem Internationalen Olympischen Komitee, dem London Organizing Committee of the Olympic Games and Paralympic Games (LOCOG) oder damit verbundenen Organisationen zu. Diese Seite wird durch diese Organisationen weder bereitgestellt noch steht diese Seite in einer Beziehung zu diesen Organisationen.