Winterspiele 2014 - Blogs

  • Hallo aus Falun,

    den Ruhetag bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften haben wir nutzen können, um uns ausführlich mit den deutschen Weltmeistern des Mixed-Teams zu unterhalten.

    Severin Freund und Richard Freitag etwa haben sehr viele interessante Einblicke gegeben und bei der alles entscheidenden Frage vor den Wettkämpfen auf der Großschanze gesundes Selbstvertrauen gezeigt:

    Die beiden Weltmeisterinnen Carina Vogt und Katharina Althaus haben uns unter anderem verraten, was schwerer ist: ein Einzelspringen oder der Mixed-Wettbewerb?

    Darüber hinaus sprach das "Goldene Duo" über Nervosität

    Weiterlesen »Von WM-Helden exklusiv: "Definitiv eine Medaille"
  • Hallo aus Falun,

    für die Skispringer hätte diese Nordische WM kaum besser beginnen können - nach dem ja bei den Frauen mit dem Titel für Carina Vogt schon ein echter Traumstart gelungen war.

    Mit Severin Freund auf dem Silberrang, Richard Freitag auf Platz sieben sowie Marinus Kraus und Andreas Wellinger auf den Position zehn bzw. elf haben auch die DSV-Adler auf der Normalschanze vollauf überzeugt.

    Nach dem Springen hatten wir die Gelegenheit, exklusiv mit Richard Freitag zu sprechen:


    Und dann gibt's natürlich auch noch die große Analyse von uns zum Springen von der Normalschanze:

    Viele

    Weiterlesen »Von Deutsche Mannschaft "im Flow"
  • Es sollte einfach nicht sein. Der erste deutsche Staffelsieg der Herren seit vier Jahren schien nach der Übergabe von Arnd Peiffer an Schlussläufer Simon Schempp fast schon in Stein gemeißelt. Ein entfesselter Anton Shipulin machte der deutschen Staffel aber noch einen Strich durch die Rechnung. Schempp ist kaum etwas vorzuwerfen, er hat seine Sache sehr ordentlich gemacht. Vielmehr bringt mich die Leistung des Russen zum Nachdenken. Insbesondere die Frequenz beim Liegendanschlag war fast schon beängstigend. Glaubt mir – so etwas funktioniert nicht alle Tage. Da spielt auch ganz viel Glück

    Weiterlesen »Von Helden werden erst bei der WM geboren
  • ...und am Ende beherrscht kollektiver Jubel die Szenerie. Sekt ergiesst sich über die Köpfe der Trainer, gegenseitiges Schulterklopfen nimmt kein Ende. Die Nacht wird zum Tag, weil der Tag zuvor vor lauter Schneegestöber kaum zu erkennen war. Deutschland ist wieder eine Ski-Nation. Eine große Ski-Nation. Drei Medaillen geholt in Beaver Creek, Vorgaben erfüllt. Funktionäre und Trainer fühlen sich bestätigt. Alles richtig gemacht. Ein Finale furioso. Fritz Dopfer und Felix Neureuther sind die Helden. Silber und Bronze. Fast so gut wie weiland unser Experte Frank Wörndl, als er Weltmeister wurde

    Weiterlesen »Von Realitäten im Moment des Jubels
  • Die Ergebnisse von Nove Mesto lügen nicht: Deutschland entwickelt sich langsam aber sicher wieder zu einer Biathlon-Großmacht. Dass die deutschen Skijäger und Skijägerinnen nach einem verpatzten ersten Saisondrittel das Ruder so schnell herumreißen können, hat selbst mich als kühnen Optimisten überrascht.

    Simon Schempp ist in einer beneidenswerten Position. Zum einen hat er genau rechtzeitig vor der WM in Kontiolahti seine absolute Topform erreicht. Und zum anderen kann er allmählich auch auf den Gesamtweltcup schielen. Auf Martin Fourcade fehlen Schempp nach dem Wochenende in Nove Mesto

    Weiterlesen »Von Vorteil Schempp: Fourcade ist angezählt
  • Felix Neureuther zu Füßen von Kombinations-Weltmeister Marcel Hirscher (Quelle: Facebook)Felix Neureuther zu Füßen von Kombinations-Weltmeister Marcel Hirscher (Quelle: Facebook)

    Das Training in Park City hat gut getan. Nicht so sehr was das Skifahren betrifft, sondern viel mehr was das Drumherum anging. In Park City war es nämlich extrem ruhig um mich. Gerade Mal, dass einer aus dem Sessellift runtergeschaut hat, was wir da so zwischen den Stangen treiben, als wir trainiert haben. Ansonsten kein Alarm. Also keine Fans, keine Auslosung, keine Interviews nix, gar nix. Abschalten und einfach ein paar Tage Spaß haben mit den Jungs - das hat nach dem intensiven Slalom-Januar richtig gut getan.

    Vor ein paar Tagen bin ich in Vail angekommen, und nicht nur das Wetter ist vom

    Weiterlesen »Von Abchecken und ab in den Rennmodus!
  • Die Eurosport-Experten Dirk Thiele und Gerd Siegmund berichten vom Weltcup aus Titisee Neustadt.

    Weiter Videos von Thiele/Siegmund

  • Der Kampf um die WM-Tickets geht nun in die heiße Phase. Die nächsten beiden Weltcup-Stopps in Nove Mesto und Oslo sind für einige Athleten also mehr als nur ein finales Warmlaufen für das Saisonhighlight in Kontiolahti.

    Da wäre zum Beispiel Andreas Birnbacher. Für den Routinier im deutschen Team wird's langsam ganz schön eng. Wenn er in Nove Mesto und Oslo nicht überzeugen kann, wird für ihn ein WM-Start im Sprint immer unwahrscheinlicher. Bereits in Sotschi wurde er über die kurze Distanz nicht berücksichtigt.

    Für Birnbacher sprechen aber definitiv seine Erfahrung und seine Erfolge, die

    Weiterlesen »Von Der Druck steigt: Gössners letzte Chance?
  • Zwei Siege in zwei Tagen. Gelingt wenig Fußballvereinen auf so nachhaltige Art und Weise wie jetzt dem SC Freiburg, der erst klar gegen Eintracht Frankfurt gewann und am Tag darauf auch noch von den Bürgern der Stadt grünes Licht bekam für den Bau eines neues Stadions.

    Das Schwarzwald-Stadion ist nicht mehr zeitgemäß. An diesem Umstand ist nicht zu rütteln. Das Spielfeld ist fünf Meter zu kurz und ein weist ein Nord-Süd Gefälle auf, so dass man, salopp formuliert, mal bergauf und mal bergab spielt. Klar, das geht nicht mehr, weshalb eine neue Arena gebaut werden soll mit einem Fassungsvermögen

    Weiterlesen »Von Hat der Fußball diese Millionen verdient?
  • Das Eurosport-Duo Dirk Thiele und Gerd Siegmund analysieren das Weltcup-Wochenende in Willingen und blicken auf die nächsten Aufgaben für die Skispringer voraus.

    Dirk Thiele hatte nach dem Sieg von Severin Freund am Sonntag die Chance, mit Deutschlands bestem Adler zu sprechen.

     

    Weiterlesen »Von Willingen war ein Fest

Seitenumbruch

(100 Artikel)

Alle Winterspiele-Blogs

Olympia, Olympiade, olympisch, die olympischen Ringe, Faster Higher Stronger, Citius Altius Fortius und vergleichbare Marken stehen ausschließlich dem Internationalen Olympischen Komitee, dem London Organizing Committee of the Olympic Games and Paralympic Games (LOCOG) oder damit verbundenen Organisationen zu. Diese Seite wird durch diese Organisationen weder bereitgestellt noch steht diese Seite in einer Beziehung zu diesen Organisationen.