World Open - Walden gewinnt mit geliehenen Sachen

Auch ohne Gepäck und damit ohne seine normale Ausrüstung startete Ricky Walden erfolgreich in das World Open in Haikou. Er schlug Peter Ebdon mit 5:2. Dabei hatte er sich Queue und Weste von Stephen Maguire leihen müssen, andere Sachen von anderen Spielern. Dementsprechend unsicher hatte der Wuxi Classic Champion auch begonnen.

Die ersten vier Frames hatten sich die beiden geteilt. Nachdem Walden dann aber den fünften Frame auf Blau erkämpfte entwickelte er auch Spielfluss und beendete das Match mit Breaks von 125 und 84 Punkten.

Im Achtelfinale steht auch bereits Robert Milkins. Für Mark Davis bedeutete das 3:5 schon die vierte Erstrunden-Niederlage in Folge. Mit einem Top-Break von 66 Punkten führte Milkins zur Pause mit 3:1 und erhöhte nach Wiederbeginn sogar auf 4:1, als er sich auf Schwarz durchsetzte. Mark Davis steckte jedoch nicht auf. Nach dem 2:4 schaffte er dank einer 100 sogar den Anschluss. Milkins war der Druck deutlich anzumerken. Davis stand sogar kurz vor dem Ausgleich, doch er verschoss im achten Frame Pink. Mit Pink und Schwarz rettete sich Milkins so über die Ziellinie.

Wildcard-Spieler überraschen

Wie so oft bei Turnieren in China machten auch auf Hainan die Wildcard-Spieler den Profis das Leben schwer. Lu Haotian erreichte sogar wie auch schon bei der International Championship das Hauptfeld. Der U21-Weltmeister schlug Simon Bedford mit 5:2. Mark Joyce musste beim 5:4 über Noppon Saengkham immerhin über die volle Distanz gehen. mEbenso setzte sich Jamie Cope nur mit 5:4 gegen Wang Yuchen durch.

Kein leichtes Match hatten auch Alan McManus und Nigel Bond bei ihrem jeweiligen 5:3-Erfolg über Lin Shuai und Zhu Yinghui; Bond steht nach dem Erfolg aber schon im Achtelfinale, da Ali Carter aus Krankheitsgründen nicht beim World Open antreten kann. Kurzen Prozess machte lediglich David Gilbert mit 5:0 über Lu Ning.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen