WM - Sensation in der Weltrangliste

Der Welt- und Europameister aus Spanien führt die FIFA-Weltrangliste an, das ist nur konsequent und logisch. Dahinter folgt die deutsche Mannschaft, dank beständig guter Ergebnisse ebenfalls alles andere als eine Überraschung. Doch auf Platz drei hat sich eine "Phantom-Elf" geschoben, die kaum einer auf dem Radar hat und deren Position locker als Sensation durchgeht: Die Rede ist von Kolumbien!

Kolumbien eroberte durch die Erfolge in der WM-Qualifikation die höchste Weltranglistenplatzierung seiner Geschichte. Unumstrittener Star der Südamerikaner ist Toptorjäger Radamel Falcao vom AS Monaco. Im Mittelfeld bekommt Kolumbien durch Elkin Soto vom FSV Mainz 05 einen Bundesliga-Anstrich.

Den größten fußballerischen Erfolg feierte das Land mit dem Gewinn der Südamerika-Meisterschaft 2001. Hinter dem Sensationsteam folgen im aktuellen Ranking die Fußball-Schwergewichte Argentinien, Niederlande und Italien. England fiel auf Rang 15, Frankreich auf 23.

Brasilien überwindet historisches Tief

Die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft hat durch den Confed-Cup-Sieg ihren freien Fall in der FIFA-Weltrangliste gestoppt.

Der Rekord-Weltmeister, der vor einem Monat auf seine schlechteste Platzierung seit Einführung der Rangliste im Jahr 1993 abgerutscht war, kletterte nach dem Finalsieg gegen Spanien (3:0) von Rang 22 auf Position 9.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen