WM - Schweinsteiger und Brasilien sagen DFB ab

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat für das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch (21:00 Uhr im Liveticker bei eurosport.yahoo.de) in Paris gegen Frankreich abgesagt. Der Vize-Kapitän der DFB-Auswahl hatte sich beim 3:0 des deutschen Rekordmeisters Bayern München beim FSV Mainz 05 in der zweiten Halbzeit eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen.

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler muss drei Tage mit dem Training pausieren und steht Bundestrainer Joachim Löw damit erneut nicht zur Verfügung.

Schon beim Spiel im November vergangenen Jahres in den Niederlanden (0:0) hatte der 97-malige Nationalspieler gefehlt.

Löw hatte für den Test in Paris insgesamt 23 Spieler in sein Aufgebot berufen. An eine Nachnominierung ist durch den Ausfall von Schweinsteiger zunächst nicht gedacht.

Duell mit Brasilien fällt aus

Der DFB hat derweil das für August geplante Länderspiel gegen den Rekordweltmeister Brasilien abgesagt. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff bestätigte "Sport Bild Plus" die Änderung im Terminkalender.

"Der Test gegen Brasilien findet nicht statt, weil wir uns in den Verhandlungen nicht einig geworden sind", sagte Bierhoff: "Stattdessen spielen wir im August gegen eine Mannschaft aus Südamerika. Der Spielort steht aber noch nicht fest."

VIDEO: Lahm: "Wir haben nach Standards zu viel zugelassen"

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen