Der Weg zum Ruhm: Europas Geheimfavoriten

Aus dem Schatten ins gleißende Licht des größten Sport-Events der Welt - am besten mit einer Goldmedaille. London ist die Chance für Newcomer, Talente und Nachwuchs-Stars, mit einem Schlag berühmt zu werden. Eurosport-Journalisten aus sieben Ländern präsentierten die Geheimfavoriten ihrer Nationen.

Großbritannien / Perri Shakes-Drayton (Leichtathletik):

Von Jonathan Symcox: Die 400-Meter-Hürden-Spezialistin freut sich in ihrer Geburtsstadt auf ein echtes Heimspiel, nachdem sie die Qualifikation für Peking 2008 nicht schaffte. Shakes-Drayton gehört mit einer Einzel-Bronzemedaille bei der EM 2010 zwar nicht zu den großen Namen ihrer Disziplin, doch in London könnte der 23-Jährigen ein Paukenschlag gelingen. Schon im Juli schlug sie beim Meeting im Londoner Stadtteil Crystal Palace die Weltelite und steht mit 53,77 Sekunden auf Rang zwei der Weltjahresbestenliste.

Italien / Martina Grimaldi (Schwimmen):

Von Luca Stacul: Das "Warm Up" 2008 in Peking beendete die Freiwasserschwimmerin aus Bologna auf Rang zehn über zehn Kilometer. Doch es hat sich viel getan seitdem. Vor zwei Jahren holte sich Grimaldi über dieselbe Distanz WM-Gold, 2011 ließ die 24-Jährige den Titel bei den Europameisterschaften folgen. In London peilt die Italienerin nun den nächsten Coup an.

Türkei / Fatih Avan (Leichtathletik)

Von Onur Yunus Akmeric: Der Klub Fenerbahce aus Istanbul nährt normalerweise die Hoffnungen vieler türkischer Fußball-Fans, in London schickt der Kult-Verein aber auch einen Speerwerfer ins Rennen. Noch ist der Name Fatih Avan nur Leichtathletik-Liebhabern ein Begriff, doch das könnte sich schnell ändern. Der 23-Jährige demonstrierte seine Klasse mit dem Sieg bei der Sommer-Universiade 2011 und Rang fünf bei den Weltmeisterschaften. Bei den Olympischen Spielen schielt der türkische Landesrekordler (85,60 m) weiter nach oben.

Deutschland / Marcel Nguyen (Turnen):

Von Tobias Laure: Im Windschatten von Superstar Fabian Hambüchen hat sich der gebürtige Münchner in den vergangenen Jahren zum Medaillen-Sammler gemausert. Die jüngste Großtat des 24-Jährigen datiert aus dieser Saison. Nguyen gewann am Barren EM-Gold in Montpellier. Doch nicht nur an seinem stärksten Gerät darf man von Nguyen bei seinen zweiten Olympischen Spielen nach Peking 2008 eine Menge erwarten - vielleicht sogar eine Goldmedaille.

Polen / Paweł Fajdek (Hammerwerfen):

Von Bartosz Rainka: Trotz seiner erst 23 Jahre lässt Paweł Fajdek nichts an sich herankommen. Er ist ein stressresistenter und furchtloser Athlet. In Polen gilt er bereits als Nachfolger von Szymon Ziolkowski, der 2000 in Sydney die Goldmedaille gewinnen konnte. Fajdek durchbrach im Mai diesen Jahres beim Meeting in Ostrau erstmals die 80-Meter-Marke. In Montreuil verbesserte er seine Bestweite nochmal auf 81,39 Meter. Sollte der U23-Europameister von 2011 in London einen solchen Wurf abrufen können, winkt ihm olympisches Gold.

Spanien / Marina Alabau (Segeln RS-X):

Von Jorge Ordas: Die 27-Jährige ist sogar bei uns in Spanien noch völlig unbekannt, aber eine heiße Gold-Kandidatin. Sie segelt seit ihrem zehnten Lebensjahr und bereitet sich im Winter in Brasilien vor, weil sie dort bessere Wetterbedingungen vorfindet. In Peking musste sie sich nach einem für ihre Verhältnisse schlechten Auftritt mit Rang vier begnügen - aber in London könnte sie ihre technische Extraklasse zum Olympiasieg führen.

Frankreich / Arnaud Démare (Straßenradsport)

Von Cédric Rouquette: Sie müssen unbedingt ein Auge auf ihn haben: Er ist noch nicht einmal 21 Jahre alt, aber er könnte schon am zweiten Tag der Spiele eine Medaille holen. Démare ist ein grandioser Sprinter, das hat er nicht nur mit seinem WM-Sieg in der Nachwuchsklasse 2011 gezeigt: Gleich in seiner ersten Profisaison hat er bisher einige Siege und Top-Plätze erkämpft.

TV-Tipp:

Großer Sport und große Emotionen bei Eurosport: Verfolgen Sie die Olympischen Sommerspiele in London vom 27. Juli bis 12. August - 24 Stunden Olympia nonstop, bis zu 14 Stunden täglich live und wahlweise in HD!

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen