Volleyball - Totschlag: Zwei Sportmediziner vor Gericht

-

In Italien müssen sich zwei Sportmediziner wegen angeblichen Totschlags vor Gericht verantworten. Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, hätten die Mediziner den Volleyballer Vigor Boloventa für fit erklärt, obwohl dieser an einer koronaren Herzkrankheit gelitten hatte.

Boloventa, der mit der Squadra Azzurra bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta Silber gewonnen hatte, verstarb am 24. März des vergangenen Jahres an den Folgen eines Herzinfarktes. Diesen hatte er in der Begegnung zwischen seinem damaligen Team Volley Forli und Lube Macerata erlitten.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen