Viertelfinal-Duell zwischen Selby und Trump

Im Top-Match des Viertelfinales bei der 6-Red-Weltmeisterschaft in Bangkok kommt es zum Aufeinandertreffen vom Weltranglisten-Ersten Mark Selby und Judd Trump, der Nummer zwei. Selby erreichte die Runde der letzten acht durch ein umkämpftes 6:5 über Ken Doherty und ein 6:3 gegen Graeme Dott.

Im Achtelfinale gegen Dott lief das Match bis zum 2:2 ausgeglichen. Dann jedoch zog Selby auf 5:2 davon. Dott verkürzte noch einmal, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

Trump war mit einem 6:4 über Stuart Bingham in die Endrunde gestartet und setzte sich dann mit 6:1 gegen Hossein Vafaei Ayouri durch. Der Sieg gegen den erst 17-jährigen iranischen Neu-Profi war allerdings viel zu hoch ausgefallen. Ayouri hatte nicht nur mit einer 52 für das höchste Break im Match gesorgt, sondern verlor einige Frames auch sehr unglücklich.

Das größte Pech hatte er im sechsten Frame, als er den Tisch zum beinahe sicheren 2:4 abräumte, doch mit Schwarz fiel auch der Spielball. Im siebten Frame hatte er auch eine 32 vorgelegt, verschoss aber den Frameball. Die Quittung war eine 34er-Clearance von Trump, mit der sein Sieg perfekt war.

Murphy nach Maximum nervenstrak

Shaun Murphy zeigte seine beste Leistung in der ersten Playoff-Runde, als er gegen Lokalmatador James Wattana mit einem Maximum von 75 Punkten das 5:5 schaffte und den Entscheidungsframe dann nervenstark mit 37:23 gewann. Im Anschluss daran setzte er sich dann sicher mit 6:2 gegen Barry Hawkins durch. Murphy trifft nun auf Dominic Dale, der für sein 6:5 über Tom Ford fast drei Stunden brauchte.

Als erster Thailänder hatte Panompai Powises das Viertelfinale erreicht. Der thailändische Vize-Meister im 6-Red-Snooker überstand in der Endrunde zwei Krimis gegen Rodney Goggins und Adtiya Mehta jeweils mit 6:5. Er trifft nun auf Mark Davis. Der englische 6-Red-Champion von 2009 stoppte erst Steve Davis mit 6:1 und dann Stephen Lee mit 6:5. Zweiter Vertreter der Gastgeber in der Runde der letzten acht ist Issara Kachaiwong nach dem 6:5 über seinen Landsmann Thanawat Tirapongpaiboon. Kachaiwong trifft nun auf Ricky Walden, der beim 6-Red-Turnier vor zwei Jahren in Bangkok das Finale erreicht hatte.

TV-Tipp:

Verfolgen Sie die 6-Red WM in Bangkok vom 4. bis 8. Juli live und zeitversetzt bei Eurosport und Eurosport 2!

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen