Universitäts-Weltmeisterschaft - Polen glänzt mit fünf Goldmedaillen

Polen war bei den Universitäts-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Zakopane die erfolgreichste Nation. Artur Nogal sicherte seiner Mannschaft mit Gold im 500-Meter-Lauf den insgesamt fünften Einzeltitel der Veranstaltung. Silber ging an Nogals Landsmann Maciej Biega vor Even Johansen aus Norwegen. Über 500 Meter der Damen setzte sich die Weißrussin Xenia Sadouskaya durch.

Silber und Bronze gingen an Luiza Zlotkowa (Polen) und Rikke Jepson aus Norwegen.

In den abschließenden Teamwettbewerben holten sich Polens Damen und die norwegischen Herren die Weltmeistertitel.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen