Transfers - Sneijder: Inter und Galatasaray einig

Wenn es ausschließlich nach den beiden beteiligten Klubs ginge, dann wäre der Wechsel von Wesley Sneijder an den Bosporus bereits in trockenen Tüchern. Wie Inter Mailands Präsident Massimo Moratti bestätigte, haben sich die Nerazzurri mit Galatasaray Istanbul auf einen Transfer des Niederländers verständigt. "Jetzt liegt es nur noch am Spieler", sagte Moratti auf einer Pressekonferenz.

Laut "kicker" bietet Glatasaray Sneijder ein Gehalt von sechs Millionen Euro im Jahr. Die Ablösesumme soll demnach trotz des noch bis Sommer 2015 laufenden Vertrags bei lediglich rund zehn Millionen Euro liegen. Auch die italienische "Tuttosport" hatte bereits von dieser Summe berichtet.

"Sneijder kann entscheiden, ob er seinen großartigen Vertrag bei uns erfüllen möchte, ein verlängertes Vertragsangebot von uns zu neuen Konditionen annimmt - was uns natürlich am liebsten wäre - oder ob er den Verein verlässt", erklärte Moratti weiter.

Noch im September hatte Sneijder in der "Gazzetta dello Sport" betont: "Ich möchte bei Inter bleiben, habe noch einen Vertrag bis 2015. Bis dahin werde ich definitiv bleiben."

In vier Monaten ändert sich viel

Seitdem haben sich die Rahmenbedingungen aber grundlegend geändert. Sneijder absolvierte für Inter seit dem 26. September 2012 kein Ligaspiel mehr. Zunächst war er verletzt, dann wurde er suspendiert, weil er ein neues Vertragsangebot von Inter nicht akzeptierte. Die Mailänder wollten Sneijders Vertrag vorzeitig um ein Jahr bis 2016 verlängern, dabei aber das Gehalt des Niederländers für die gesamte Laufzeit drastisch kürzen.

Ein Abschied des Niederländers von dem Klub, mit dem er im Mai 2010 gegen den FC Bayern München die Champions League gewann, ist daher seit Ende November im Gespräch. Zunächst wurde über den Stadtrivalen AC Mailand spekuliert, zwischenzeitlich sogar kurz über den FC Schalke 04 und nun scheint also Galatasray das Rennen zu machen.

Sneijders Lebensgefährtin Yolanthe Cabau würde sich jedenfalls über einen Wechsel in die Türkei freuen. "Istanbul ist definitiv eine fantastische Stadt. Ich war unzählige Male da. Ich liebe die Türkei", twitterte Cabau.

VIDEO - Philipp Lahm im Interview

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen