Transfers - Romas Torjäger im Visier der Bayern

Wie lange bleibt die Roma standhaft? Stürmerstar Pablo Daniel Osvaldo gilt als unverkäuflich, eigentlich. Denn der 26-Jährige wird immer heftiger umworben - inzwischen auch aus dem Ausland. Nach den Avancen von Juventus Turin, vom AC Mailand und AC Florenz soll nun auch der FC Bayern seine Fühler nach dem italienischen Nationalspieler ausgestreckt haben. Das berichtet die Zeitung "Tuttosport".

Zehn Tore bei 14 Einsätzen in der Serie A, Osvaldo ist nicht wegzudenken aus dem Kader des AS Rom. Dementsprechend unnachgiebig reagieren die Vereins-Bosse bislang auf Offerten. "Keine Chance."

Eine klare Ansage, die ihren Grund hat. Denn neben Osvaldo steht auch Sturmkollege Mattia Destro auf den Wunschzetteln anderer Vereine. Die Roma muss darum kämpfen, ihren Laden zusammenzuhalten.

"Destro ist stark und könnte bei der nächsten WM Italiens Mittelstürmer werden", unterstreicht AS-Sportdirektor Walter Sabatini die Klasse des 21-Jährigen, der nur auf Leihbasis in Rom spielt und beim CFC Genua unter Vertrag steht.

"Nie gesagt, den Verein zu verlassen"

Osvaldo betont derweil, dass er derzeit nicht wechseln möchte. "Ich habe nie gesagt, dass ich den Verein verlassen möchte und hoffe, noch sehr lange beim AS Rom bleiben zu können."

Fakt ist aber auch, dass die Hinrunde für die "Giallorossi" nicht berauschen lief, eine Platz fürs internationale Geschäft ist stark gefährdet. Und sollte es tatsächlich so kommen, dann kann sich Osvaldos Situation schnell ändern.

Beim FC Bayern wäre Osvaldo neben Mario Gomez, Mario Mandzukic und Claudio Pizarro zwar der vierte echte Mittelstürmer. Doch vor allem die Bayern-Zukunft Pizarros, dessen Kontrakt im Sommer ausläuft, ist fraglich. Es steht ein Wechsel nach Spanien zu Betis Sevilla im Raum.

Osvaldo könnte die Nachfolge antreten. Der Vertrag des Angreifers in Rom läuft aber noch bis 2016 - und so müssten die Bayern schon sehr tief in die Tasche greifen, um Osvaldo und die Roma von einem Transfer zu überzeugen.

VIDEO - Lahm: "Das Ego hinten anstellen"

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen