Transfers - Mourinho will nach England, Barca-Stars zum FCB?

José Mourinho betont abermals, dass er in die Premier League zurückkehren will. Barcelona-Präsident Sandro Rosell fürchtet, dass sich einige seiner Stars dem neuen Team von Pep Guardiola anschließen könnten. Die Zeit von Kaká bei Real Madrid neigt sich dem Ende entgegen. Der Weltfußballer von 2007 kann die "Königlichen" anscheinend ablösefrei verlassen. Die wichtigsten News und Gerüchte des Tages:

Real Madrid/José Mourinho: Bei einer Veranstaltung zum 150. Geburtstag der englischen FA sagte der Portugiese: "In England spürt man einfach die Leidenschaft für den Fußball. Anders, als in den sonstigen europäischen Ländern, in denen die Begeisterung der Fans den Klubs gilt, geht es in der Premier League ausschließlich um den Fußball. Das fühlt man. Der englische Fußball bedeutet mir daher sehr viel!"

Ob er die "Königlichen" schon in diesen Sommer Richtung Premier League verlassen wird, bleibt abzuwarten. Die Anzeichen verdichten sich jedoch.

Real Madrid/Kaká: "El Mundo Deportivo" berichtet unterdessen, dass Kaká bei Real keine Zukunft mehr besitzt. Der Weltfußballer des Jahres 2007 flog zuletzt in der Liga-Partie gegen Osasuna als Einwechselspieler nach nur 19 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz - das soll bei den Real-Bossen das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht haben. Die "Königlichen" sind bereit, den Brasilianer ablösefrei gehen zu lassen, um zumindest dessen Gehalt (zwischen 10-15 Millionen) einzusparen. 2009 bezahlte der spanische Rekordmeister noch 65 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler.

FC Barcelona/Rosell: Der FC Barcelona fürchtet angesichts der bevorstehenden Rückkehr von Pep Guardiola ins Trainergeschäft Abwerbungsversuche des Ex-Trainers bei Barca-Spielern. "Hoffentlich wird er sich auf andere Spieler fokussieren und sein Augenmerk bei seinem neuen Projekt nicht auf unsere Mannschaft richten", sagte Barcelonas Präsident Sandro Rosell dem spanischen Radiosender "RAC 1".

FC Barcelona/Leno/ter Stegen: Hütet bald ein deutscher Torwart das Gehäuse des momentan wohl besten Vereins der Welt? Der "Daily Star" schreibt, dass Barcelona-Sportdirektor Andoni Zubizarreta Ausschau nach einem neuen Keeper hält, da Victor Valdès die Katalanen nach dieser Spielzeit verlassen könnte. Valdes wird unter anderem mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Auf der Liste Zubizarretas sind demnach David de Gea, Maarten Stekelenburg sowie die beiden deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen und Bernd Leno.

AC Milan/Donadoni: Roberto Donadoni, Trainer des FC Parma, bringt sich wohl beim AC Milan selbst als möglicher Nachfolger des weiterhin in der Kritik stehenden Massimiliano Allegri ins Gespräch. Der ehemalige Milan-Kicker würde "Ja" sagen, falls die "Rossoneri" ihn haben wollen, berichtet die "Tuttosport". Doch noch sollte Donadoni sein Köfferchen nicht packen. Silvio Berlusconi hat dem jetzigen Trainer Massimilano Allegri in der "Gazzetta dello Sport" den Rücken gestärkt: "Er kann ganz beruhigt sein", sagte der ehemalige italienische Ministerpräsident.

Mönchengladbach/de Camargo: Verlässt Igor de Camargo die Borussia? In der "Bild" spricht der Belgier über seine Unzufriedenheit: "So macht‘s keinen Spaß. Ich muss keinem mehr beweisen, was ich kann. Ich respektiere Favres Entscheidungen. Aber ich verstehe sie nicht.“ Der RSC Anderlecht und Standard Lüttich sollen Interesse haben, Sao Paulo bereits ein konkretes Angebot unterbreitet haben. De Camargos Vertrag läuft noch bis 2014.

Stuttgart/Hemed: Der VfB Stuttgart ist weiterhin auf der Suche nach einem Stürmer. Der Nächste auf der Liste: Tomer Hemed von RCD Mallorca. Das schreibt die "Bild". Der 25 Jahre alte Israeli traf in dieser Spielzeit bereits sieben Mal in 19 Partien. Bruno Labbadia reiste bereits zur Partie von Mallorca nach Valladolid, um den 25-Jährigen zu beobachten. Doch dieser wurde erst kurz vor Schluss eingewechselt.

Schalke/Raffael: Die "Bild" schreibt, dass die "Knappen" auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Ibrahim Afellay fündig geworden sind. Demnach wechselt der ehemalige Berliner Raffael auf Leihbasis zum Achtelfinalisten der Champions League. Der 27 Jahre alte Brasilianer soll eine Million Euro kosten. Laut der ukrainischen "Sport Express" hat Kiew-Präsident Ihor Surkis den Transfer von Raffael zum FC Schalke bestätigt.

Manchester City/Hummels/Subotic: Neven Subotic und Mats Hummels stehen einmal mehr auf dem Radar von Manchester City. Das berichten sowohl der "Mirror" als auch die "Times". Da Vincent Kompany aufgrund einer Roten Karte gesperrt ist und Kolo Touré zum Afrika Cup reist, brauchen die "Citizens" einen Ersatz für die Innenverteidigung. Blöd nur, dass sowohl Hummels als auch Subotic noch langfristige Verträge haben.

Manchester City/Carlos Tevez: Diese Woche wurde verkündet, dass die "Sky Blues" planen, dem Argentinier Tevez einen neuen Vertrag zu verbesserten Konditionen vorzulegen. So soll verhindert werden, dass er den Verein am Ende seines Kontrakts in 18 Monaten ablösefrei verlässt. Allerdings hat der 28-Jährige nun seine Absicht unterstrichen zu seinem Ex-Club Boca Juniors zurückzukehren. Gegenüber ESPNs Sportcenter sagte er: "Der Wunsch nach einer Rückkehr zu den Boca Juniors existiert. Insbesondere, seitdem Carlos Bianchi das Traineramt wieder übernommen hat."

FC Chelsea/Iaogo Aspas: Mourinhos Ex-Verein FC Chelsea hat unterdessen erklärt, dass man Angreifer Iago Apas für umgerechnet 6,6 Millionen Euro verpflichten möchte. Der Stürmer spielt aktuell für Primera-División-Aufsteiger Celta Viga und zeigt sich mit neun Toren in 19 Partien äußerst treffsicher.

FC Arsenal/Mohamed Diame: Die "Gunners" wollen beim Liga-Konkurrenten West Ham wildern. Für kolportierte 4,2 Millionen Euro will sich das Team um Lukas Podolski und Per Mertesacker die Dienste des Senegalesen Mohamed Diame sichern. Der 25-Jährige Mitelfeldspieler kam in der laufenden Saison in 16 Spielen zum Einsatz und konnte zwei Treffer erzielen.

Queens Park Rangers/Anelka/Kalou: Momentan scheint kein Verein auf dem Transfermarkt so aktiv zu sein wie die Queens Park Rangers. Der "Times" zufolge war Harry Redknapp gestern in Paris, um über Nicolas Anelka (Shanghai Shenhua) und Salomon Kalou (OSC Lille) zu verhandeln.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen