Transfers - Fünf Gerüchte - fünf Wahrheiten

Das Transferfenster ist zu. Dennoch kein Grund für die Manager sich auszuruhen; der Sommer und die nächste Transferperiode kommen bestimmt. Stürmt Mike Hanke im Sommer zum HSV? Startet der VfB Stuttgart in der Personalie Lasogga einen zweiten Versuch? Auch auf dem internationalen Markt sind die Stars gefragt. eurosport.yahoo.de fasst die heißesten Gerüchte zusammen und gibt eine Einschätzung ab.

Gerücht Nummer 1: Hanke zum HSV?

In der vergangenen Saison war Mike Hanke eines der Gesichter des Gladbacher Erfolges. In diesem Spieljahr musste der Ex-Schalker jedoch den jungen Angreifern Peniel Mlapa (21) und Branimir Hrgota (20) den Vortritt lassen.

Laut "Express" braucht sich der 29-Jährige, dessen Kontrakt am Saisonende ausläuft, über seine Zukunft aber keinerlei Gedanken machen. Der HSV und auch Hertha BSC Berlin sind an einer Verpflichtung des Ex-Nationalspielers interessiert.

Eurosport-Check: Sowohl der HSV als auch die Hertha sind finanziell klamm. Da ist ein ablösefreier Stürmer, der seine Qualitäten in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt hat, natürlich immer ein Thema. Sollte der HSV die Europa League erreichen, wäre ein Wechsel, sowohl für Hanke als auch den HSV durchaus eine sinnvolle Option. Transfer-Wahrscheinlichkeit im Sommer: 35 Prozent.

Gerücht Nummer 2: Lasogga zum VfB Stuttgart?

Pierre-Michel Lasogga war vor seiner schweren Knieverletzung einer der begehrtesten deutschen Sturmhoffnungen. Nun hat sich der 21-Jährige bei Hertha BSC Berlin durch die Reha zurück ins Team gekämpft und schon gibt es neue Wechsel-Gerüchte.

Nach Informationen der "B.Z." wollte Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic Lasogga bereits im Winter für rund 3,5 Mio. Euro verpflichten. Doch trotz ca. 42 Mio. Euro Verbindlichkeiten lehnte die Hertha ab. Im Sommer ist ein Wechsel aber durchaus denkbar. "Wir werden ihn im Blick behalten", sagte VfB-Sportdirektor Jochen Schneider den "Stuttgarter Nachrichten". Lasogga selbst erklärt: "Wenn Hertha das Geld für mich braucht, wenn ein Klub so viel bietet, dass Hertha nicht nein sagen kann, dann muss man sich unterhalten.“

Eurosport-Check: Beide Seiten sind einem Wechsel gegenüber durchaus nicht abgeneigt. Sollten die Stuttgarter oder ein anderer Verein noch eine Million drauflegen, wird Lasogga die Hertha im Sommer verlassen. Transfer-Wahrscheinlichkeit im Sommer: 80 Prozent.

Gerücht Nummer 3: Arnautovic in die Ukraine?

Marko Arnautovic spielt zweifellos seine beste weil konstanteste Saison im Trikot von Werder Bremen. Das ist aber auch im Ausland nicht unentdeckt geblieben. Laut "Bild" plant Dynamo Kiew, den österreichischen Nationalspieler zu verpflichten.

Da das ukrainische Transferfenster erst am 1. März schließt, würde der Rechtsaußen bereits in der Rückrunde den Werderanern nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Marktwert des Österreichers wird auf acht Millionen Euro taxiert. Arnautovic selbst hat aber noch viel mit Werder vor: "Wir gehören nach oben. Das haben wir in genügend Spielen bewiesen."

Eurosport-Check: Da Werder keinen Ersatz für Arnautovic verpflichten könnte, müsste Kiew die Hanseaten schon mit sehr viel Geld davon überzeugen, den Stürmer abzugeben. Nur genau dieses Geld, dürfte kein großes Problem sein. Kiew hat wie alle großen ukrainischen Klubs einen spendablen Oligarchen im Rücken. Spätestens im Sommer könnte der Transfer jedoch über die Bühne gehen, da der Vertrag des Österreichers bis 2014 läuft und es die letzte Chance wäre, eine Ablöse zu generieren. Transfer-Wahrscheinlichkeit im Februar: 10 Prozent, Transfer-Wahrscheinlichkeit im Sommer: 50 Prozent.

Gerücht Nummer 4: Bale zu den Königlichen?

Gareth Bale zeigt seit einigen Jahren überragende Leistungen auf der linken offensiven Seite der Tottenham Hotspur. Als einer der größten Fans des walisischen Nationalspielers gilt José Mourinho, seines Zeichens Trainer bei Real Madrid.

Doch nun scheint ein möglicher Wechsel Fahrt aufzunehmen. Laut "talkSPORT" wird Madrid den Spurs in Kürze ein Angebot über 38 Millionen Pfund (ca. 44 Millionen Euro) unterbreiten.

Eurosport-Check: Gut möglich, dass Bale den Schritt zu einem absoluten Top-Klub gehen möchte. Allerdings betont der Waliser auch immer wieder glaubhaft, wie wohl er sich in Tottenham fühlt. Ob er die Nestwärme tatsächlich aufgibt, um in Madrid ein Star von vielen zu werden, bleibt fraglich. Transfer-Wahrscheinlichkeit im Sommer: 25 Prozent.

Gerücht Nummer 5: Eriksen auf die Insel?

Einer der begehrtesten Mittelfeldspieler im europäischen Fußball ist derzeit der dänische Spielmacher Christian Eriksen. Nachdem der 20-Jährige nun verkündete, dass er seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam nicht verlängern wird, ist die halbe Premier League in Alarmbereitschaft versetzt worden.

Laut "Daily Mail" sind der FC Liverpool, Manchester United, Manchester City und Tottenham Hotspur sehr daran interessiert, das Mittelfeldjuwel zu verpflichten.

Eurosport-Check: Eriksen hat bei Ajax Amsterdam seine Lehrjahre hinter sich gebracht und strebt den nächsten Schritt an. Dieser wird den Dänen wohl nach England führen. Fraglich bleibt allerdings, welchem Klub er sich dort anschließen wird. Transfer-Wahrscheinlichkeit im Sommer: 90 Prozent.

VIDEO - Balotelli als Wrestler

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen