Buntes - Ein Spiel, drei Treffer und keiner freut sich

Beim 2:1-Sieg von Panionios Athen über OFI Kreta erzielte kein Team seine Treffer selbst: Drei Eigentore gab es für die Zuschauer zu sehen, und eines war kurioser als das andere.

Los geht es bereits in der 29. Spielminute, als Kretas Mirnis Sisic einen Befreiugsschlag kerzengerade in den Himmel befördert und der Ball anschließend genau auf der Torlinie herunterkommt.

Torwart Stefanos Gounaridis greift sehr ungeschickt zu, und schon ist die Kugel im Tor.

In Halbzeit zwei verwertet Kreta-Verteidiger Vando eine Flanke des Gegners mustergültig zum Eigentor, und schließlich gelingt seinem Team doch noch der Anschlusstreffer: ebenfalls, ohne dem Ball selbst die entscheidende Richtung gegeben zu haben.

Panionios kletterte durch den Sieg am 3. Spieltag auf den zweiten Rang der griechischen Super League. Die Hauptstädter haben bislang alle Spiele gewonnen. Kreta hingegen rangiert auf Rang zwölf - mit zwei Punkten.

TV-Tipp: Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet wöchentlich über die aktuellen Qualifikationsspiele in Europa und Asien für die Fußball-WM 2014 in Brasilien.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen