Snooker - Stuart Bingham auf Titel-Kurs

Stuart Bingham wahrte die Chance, nach dem ersten auch das dritte APTC-Turnier zu gewinnen. Im Viertelfinale im chinesischen Zhengzhou setzte sich Bingham souverän 4:1 gegen Ken Doherty durch. Dank Breaks von 61 und 96 Punkten war Bingham schnell 2:0 in Führung gegangen. Im dritten Frame bekam Doherty mehr Spielanteile, doch mit den Farben von Gelb bis Braun baute der Engländer seine Führung aus.

Doherty, der zuvor beim 4:3 über Marco Fu und beim 4:0 über Shi Hanqing auch überzeugt hatte, zeigte seine Klasse mit einer 98 in Frame vier zum 1:3. Doch im nächsten Durchgang zog Bingham mit einer 54 davon und die Jagd von Doherty auf Snooker blieb erfolglos.

Bingham hatte zuvor in Zhengzhou zuvor Michael Holt mit 4:2 geschlagen und Li Yan mit 4:1. Der 36-Jährige aus Essex trifft in der Vorschlussrunde auf Tom Ford. Der schlug im Viertelfinale mit Hu Hao einen der beiden Amateure unter den letzten Acht mit 4:1.

Amateur im Halbfinale

In der zweiten Halbfinalpaarung trifft Robert Milkins auf Li Hang. Milkins hatte ich Achtelfinale kämpfen müssen, als er gegen Chen Ruifu aus einem 2:3 noch ein 4:3 zu machen. Im Viertelfinale verschwendete er dann aber keine Zeit und schlug Cao Yupeng schnell mit 4:0. Li Hang, der von 2008 bis 2010 auch schon einmal auf der Maintour gespielt hat, ist der einzige offizielle Amateur in der Vorschlussrunde. Er setzte sich im Viertelfinale mit 4:2 gegen seinen Landsmann Zhang Anda durch.

Für die größte Überraschung hatte am Donnerstag Cay Xinlong gesorgt, als er Ding Junhui in der Runde der letzten 32 mit 4:3 aus dem Turnier warf. Cao hatte in dem Match eine 108 gespielt und im Entscheidungsframe eine 56 vorgelegt. In der nächsten Runde scheiterte er dann aber mit 2:4 an seinem Namensvetter Cao Yupeng.

TV-Tipp:

Die Snooker-Stars auf Stippvisite in Bulgarien. Eurosport, Eurosport 2 übertragen vom 16. bis 18. November die Station der European Tour aus Sofia LIVE.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen