Ski Alpin - Vonn: "Federer inspiriert mich"

Bei den French Open in Paris hatten sich die beiden Top-Stars dieses Jahr persönlich kennengelernt, doch nicht bloß dieses Treffen hat bei Lindsey Vonn gewaltigen Eindruck hinterlassen. Die derzeit klar beste Skifahrerin der Welt schwärmt vom Weltranglisten-Zweiten Roger Federer als Athlet und als Person in den höchsten Tönen. Das deklarierte die US-Amerikanerin vor kurzem im Internet.

"Die Art, mit der er zurückkämpft, um seinen Sport zu dominieren, inspiriert mich persönlich. Ich denke, es ist legitim, zu sagen, dass er einer der größten Athleten aller Zeiten ist."

Vonn hatte den Schweizer auch bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2012 durch das Fachmagazin "Sports Illustrated" unterstützt, das nützte jedoch nichts: Der Sieg ging an den Basketballer Kobe Bryant.

„Ich sehe ihn als Helden“

Sportlich am meisten beeindruckt hat Vonn, als Federer sich mit 30, und schon den 31 Jahren zugehend, in Wimbledon im Juli seinen 17. Grand-Slam-Titel holte und damit die Führung in der Weltrangliste von Novak Djokovic zurückeroberte. Doch es sei nicht nur sein Auftreten auf, sondern auch neben dem Platz: "Von allen Sportlern, die ich je getroffen hab, ist Roger der netteste und natürlichste", sagte Vonn.

"Ihm sind die Menschen wirklich wichtig, und was er mit seiner Stiftung und seinen humanitären Bemühungen geleistet hat, ist unglaublich. Er arbeitet hart und ist extrem weise, aber was ich bei ihm am meisten respektiere, ist, dass er jeden Tag dieselbe Person ist – ob er gewinnt oder verliert."

Man könne sich von ihm viel abschauen: "Ihm ist es wichtig, ein Vorbild zu sein, zu dem die Kinder aufschauen können. Ich sehe ihn als Helden, weil ich wie er sein will. Ich will auch ein gutes Vorbild für Kinder sein."

Video: Nadal wieder im Training

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen