Ski Alpin - DSV-Präsident lobt Alpine

-

Präsident Alfons Hörmann hat das bisherige Abschneiden der Alpinen des Deutschen Skiverbandes (DSV) bei der WM in Schladming als "rundum gelungen" bezeichnet. Das Ziel von drei Medaillen hätten Maria Höfl-Riesch und Co. ja bereits im sechsten von elf Wettbewerben erreicht, "und wir haben ja noch ein paar Wettbewerbe, in denen wir nicht chancenlos sind", sagte er im Gespräch mit dem SID. Hörmann betonte: "Mich persönlich freut am meisten die Team-Medaille, sie zeigt, dass wir breit aufgestellt sind." Am Dienstag hatte die deutsche Mannschaft Bronze gewonnen.

Hörmann, Council-Mitglied des Internationalen Ski-Verbandes FIS, würde sich außerdem für eine Aufnahme des Team-Wettbewerbs in das olympische Programm starkmachen. "Das ist nicht nur ein WM-würdiger Wettbewerb. Wenn mich jemand fragt, um welchen Wettbewerb zu kämpfen es sich lohnt im Sinne einer Olympia-Tauglichkeit, dann um diesen auf jeden Fall", sagte er.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die Aufnahme eines alpinen Mannschafts-Wettbewerbs ins Olympia-Programm bislang abgelehnt. Stattdessen wurden für Sotschi 2014 neue Disziplinen im Ski-Freestyle und im Snowboard aufgenommen.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen