Serie A - Polizei-Einsatz bei Balotellis Ankunft

Auf diesen Moment warteten die Fans des AC Mailand: Mario Balotelli hat beim italienischen Renommierklub den angekündigten Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Das gab der dreifache Champions-League-Sieger auf seiner Internetseite bekannt. Der 22-Jährige soll am Samstag um 19.00 Uhr im Meazza-Stadion vorgestellt werden. Bei seiner Ankunft musste die Polizei gegen AC-Fans einschreiten.

Laut "Bild"-Informationen wollte der Neuzugang des AC Mailand nur mit seinem neuen Vize-Präsidenten Adriano Galliani gemütlich zu Abend essen. Vor dem Restaurant versammelten sich hunderte Fans, schwenkten Banner und brannten Bengalos ab. Balotelli schien es zu gefallen, denn er soll fröhlich mit den Milan-Fans auf und ab gehüpft sein und mitgefeiert haben.

Polizei setzt Tränengas ein - Ein Polizist verletzt

Die Mailänder Polizei verstand da weniger Spaß: Die Ordnungshüter sollen sogar Tränengas eingesetzt haben, um die lauten Fans aus der Mailänder Innenstadt zu vertreiben. Die AC-Anhänger quittierten das harsche Vorgehen mit Flaschen- und Steinwürfen. Ein Polizist wurde am Kopf getroffen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Italiens Nationalspieler hatte bei seiner Ankunft am Mittwoch schon für einen Fan-Auflauf und chaotische Zustände gesorgt. Geschützt von Leibwächtern musste sich der Stürmerstar seinen Weg zum obligatorischen Medizincheck in einem Krankenhaus der lombardischen Stadt Busto Arsizio durch Hunderte von Fans, Schaulustigen und Medienvertretern bahnen.

VIDEO - Jubel à la Balotelli

VIDEO - Fußball kurios: Balotelli-Blamage

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen