Serie A - Balotelli-Wahnsinn! Doppelpack zum Einstand!

Dank eines Doppelpacks von Neuzugang Mario Balotelli schlug der AC Mailand Udinese Calcio mit 2:1 (1:0). Der italienische Nationalspieler, der von Manchester City kam und am Donnerstag einen Vertrag bis 2017 unterschrieben hatte, traf in der 25. Minute zur Führung. Giampiero Pinzi glich für die Gäste aus (55.). In der dritten Minute der Nachspielzeit verwandelte Balotelli einen Elfmeter zum Sieg.

Der AC Mailand rangiert derzeit auf Platz vier der Serie A.

Direkt dahinter liegt der punktgleiche Stadtrivale und Ex-Balotelli-Klub Inter Mailand. Der Champions-League-Sieger von 2010 unterlag mit 1:3 (1:2) beim AC Siena.

Tabellenführer Juventus Turin gewann mit 2:1 (2:0) bei Chievo Verona hielt derweil seinen schärfsten Verfolger SSC Neapel, der gegen Catania Calcio 2:0 (2:0) gewonnen hatte, auf Abstand. Alessandro Matri (10.) und Stephan Lichtsteiner (42.) trafen für Juventus, das ohne seinen Star-Neuzugang Nicolas Anelka angetreten war, Veronas Tor erzielte Cyril Théréau (52.). Für Napoli waren Marek Hamsik (31.) und Paolo Cannavaro (44.) erfolgreich gewesen.

AS Rom in der Krise

Der AS Rom hatte sich am Samstag mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Zdenek Zeman getrennt. Der Klub zog damit die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt mit der 2:4-Niederlage gegen US Cagliari am Freitagabend.

Mit 34 Punkten belegen die Römer einen enttäuschenden Mittelfeldplatz in der Tabelle. Zeman war erst Anfang der Saison nach 13 Jahren auf die Trainerbank des italienischen Traditionsklubs zurückgekehrt.

Der gebürtige Tscheche hatte die Nachfolge des wegen Erfolglosigkeit zurückgetretenen Spaniers Luis Enrique angetreten. Erstmals hatte der 65 Jahre alte Zeman den Klub von 1997 bis 1999 betreut.

VIDEO - Balotellis erstes Tor für Milan in cooler 3D-Animation

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen