Radsport - Schnee verdirbt Klassiker-Wochenende

Starke Schneefälle haben dafür gesorgt, dass die Eintagesrennen Kuurne-Brüssel-Kuurne und GP Lugano abgesagt werden mussten. Bei Kuurne-Brüssel-Kuurne gab es noch die Überlegungen, die Anstiege aus dem Programm zu nehmen. Schließlich entschied sich die Organisation doch dazu, die 66. Austragung des Klassikers abzusagen. Nach 1986 und 1993 ist es die dritte witterunbsbedingte Absage.

Geschlossene Schneedecken machten einige der Kopfsteinpflaster-Abschnitte in Belgien für Rennradfahrer gefährlich rutschig.

"Das ist eine gute Entscheidung. Die Sicherheit geht einfach vor, auch wenn es für die Organisatoren und die Fans sicher eine große Enttäuschung ist", twitterte der Österreicher Bernhard Eisel (Sky), der in Belgien hätte an den Start gehen sollen.

Somit fällt auch das Aufeinandertreffen von Mark Cavendish (Omega Pharma Quickstep) und André Greipel (Lotto-Belisol) aus. "Das ist enttäuschend. Aber so wird zumindest das Verletzungsrisiko minimiert", reagierte Titelverteidiger Cavendish auf die Absage.

Auch für Greipel war es die logische Entscheidung. "Uns unter solchen Bedingungen starten zu lassen wäre unverantwortlich gewesen. Jeder sollte diese Entscheidung unterstützen", erklärte der 30-Jährige.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen