Radsport - Rogers: Saxo statt Sky

Michael Rogers wird Team Sky verlassen und zu Saxo-Tinkoff wechseln. Der Rennstall von Bajrene Riis bestätigte nun offiziell, dass der 32 Jahre alte Australier einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. "Ich denke, dass Michaels Palmares für sich selbst sprechen. Er ist zweifellos ein Fahrer von Weltklasseformat, ein sehr starker Zeitfahrer mit Kletterqualitäten", so Teamchef Bjarne Riis.

"Zudem ist er ein großartiger Kerl", kommentierte Riis die Verpflichtung des dreifachen Zeitfahrweltmeisters, der in diesem Jahr die Bayern-Rundfahrt gewann und Zweiter beim Critérium du Dauphiné wurde.

Bei der Tour de France war Rogers einer der wichtigsten Helfer des späteren Toursiegers Bradley Wiggins.

Bei seinem neuen Team soll der Rundfahrtspezialist vor allem Alberto Contador in den großen Rundfahrten zur Seite stehen. "Er wird ein sehr wichtiger Fahrer für uns sein, sowohl wenn es darum geht, Aberto in den Grand Tours zu unterstützen, aber auch, um eigene Resultate einzufahren", so Riis weiter.

Rogers, der 2001 Profi bei Mapei-QuickStep wurde, 2006 zu T-Mobile wechselte und in den vergangenen beiden Jahren bei Sky unter Vertrag stand, freut sich nach eigenen Worten auf "die vielen neuen Herausforderungen, die vor mir liegen. Ich denke, ich kann sowohl in kürzeren Mehretappenrennen als auch in den großen Rundfahrten einen positiven Effekt haben", so der Allrounder.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen