Radsport - Giro: Zeitgutschriften ausgebaut

Beim Giro 2013 werden - von den Zeitfahren abgesehen - auf allen Etappen Zeitgutschriften vergeben. Demnach werden die drei Erstplatzierten einer Etappe mit einem Bonus von 20, 12 und 8 Sekunden belohnt. Bereits dieses Jahr gab es diese Regelung, die allerdings nicht für die Etappen im Hochgebirge galt. Zudem werden künftig zwei Zwischensprints pro Etappe ausgefahren.

Dort werden jeweils Zeitgutschriften von fünf, drei und einer Sekunde vergeben.

Wären diese Regeln bereits in diesem Jahr in Kraft gewesen, hätte Joaquim Rodríguez (Katusha) den Giro gewonnen. So aber hatte sich der Spanier dem Kanadier Ryder Hesjedal (Garmin-Barracuda) um 13 Sekunden geschlagen geben müssen.

Bei der Tour de France werden seit 2008 keine Zeitgutschriften mehr vergeben.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen