Radsport - Ex-Weltmeister Boonen kurz vor Arm-Amputation

-

Der belgische Radstar Tom Boonen stand nach eigenem Bekunden im Januar kurz vor einer Amputation seines linken Arms. Der Weltmeister von 2005 und Teamkollege von Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin war am 20. Januar wegen einer Infektion am Ellbogen operiert worden, nachdem sich eine bei einem Trainingssturz erlittene Schnittwunde entzündet hatte.

"Sie haben mir irgendwann im Krankenhaus gesagt, wenn die Situation in acht Stunden nicht besser ist oder die Infektion den Knochen erreicht hat, nehmen sie mir den Arm ab. Wenige Millimeter vor dem Knochen hat die Infektion dann gestoppt", berichtete Boonen am Rande der Tour of Oman, wo er seinen Saisoneinstand für das belgische Team Omega Pharma-Quickstep feiert.

"Ich bin glücklich, ich habe meinen Arm noch. Das ist wichtiger als eine gute Form zu haben", sagte der Sprint-Spezialist Boonen. So schlecht war seine Form zum Auftakt der Tour aber denn doch nicht. Beim Tagessieg von Marcel Kittel (Arnstadt) belegte Boonen im Sprint den fünften Platz.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen