Premier League - Verspäteter Tausch mit Nani und van Persie?

Der FC Arsenal buhlt um die Dienste von Manchester Uniteds Nani. Wie die "Daily Mail" berichtet, wollen die "Gunners" den Flügelspieler im Januar nach London locken. United verlangt dem Vernehmen nach rund 24 Millionen Euro Ablöse für den Portugiesen, doch Arsène Wenger hofft darauf, dass Sir Alex Ferguson seinen Schützling aufgrund des Robin-van-Persie-Transfers im Sommer günstiger gehen lässt.

Für 30 Millionen Euro wechselte der niederländische Torjäger zu Beginn der Saison vom FC Arsenal zu Manchester United.

Große Querelen gab es zwischen den beiden Vereinen deswegen im Nachhinein nicht. Ein wenig ungewöhnlich, da Ferguson und Wenger in der Vergangenheit schließlich nicht immer das beste Verhältnis zueinander nachgesagt wurde.

Den van-Persie-Transfer wollen die "Gunners" daher jetzt als Trumpf nutzen, um Nani für einen geringeren Preis als die kolportierten 24 Millionen Euro zu erhalten. Der Portugiese, der zuletzt wochenlang wegen einer Oberschenkelverletzung ausfiel, ist bei Ferguson nicht mehr zwingend erste Wahl und absolvierte nur zwei seiner sieben Spiele in der Premier League über die komplette Distanz.

Chelsea und Rom ebenfalls interessiert

Wie die britische Zeitung weiter berichtet, soll auch der FC Chelsea mit einer Verpflichtung des Offensivspielers kokettieren. Zuvor wurde auch der AS Rom mit dem Flügelflitzer in Verbindung gebracht.

Nani wechselte 2007 für 25 Millionen Euro von Sporting Portugal zu Manchester United. In 131 Liga-Partien gelangen dem 26-Jährigen 25 Treffer für die "Red Devils". Hinzu kommen 55 Torvorlagen.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen