Premier League - Mancini plant Transfer-Offensive

Nach dem Transferfenster ist vor dem Transferfenster. Kaum ist die Wechsel-Quelle der Vereine versiegt, in Sachen Qualität und Quantität ihren Kader aufzubessern, plant Manchester City laut der "Sun" schon den Großangriff für den Sommer. Im Mittelpunkt steht dabei Liverpool-Stürmer Luis Suarez, den City-Trainer Roberto Mancini nur allzu gerne in seiner Mannschaft begrüßen würde.

Offenbar ist Mancini gewillt den "Reds" eine Offerte über 46 Millionen Euro für den uruguayischen Nationalspieler zu machen, auch wenn sich der Italiener gewohnt zurückhaltend öffentlich äußert: "Suarez spielt für Liverpool. Er hat Qualität und ist sehr stark."

Doch wenn es nach dem englischen Meister geht, soll es dabei keinesfalls bleiben. Nach dem Abgang von Mario Balotelli ist Platz im Angriff, den City laut der Zeitung gerne mit Edinson Cavani vom SSC Neapel und Falcao (Atletico Madrid) füllen würde.

Arsenal baggert weiter an Villa

Doch Manchester City ist nicht der einzige Klub, der im Sommer die Versäumnisse des Winters bereinigen möchte. Lange Zeit schien ein Wechsel von David Villa zum FC Arsenal reine Formsache zu sein, doch letztlich zerschlug sich der Deal. Der "Daily Mirror" vermeldet allerdings, dass Arsène Wenger im Sommer einen neuen Anlauf unternehmen wird, den Stürmer des FC Barcelona nach London zu locken.

Zudem ist Arsenal stark an einem Engagement von Stevan Jovetic interessiert. Der serbische Mittelfeldspieler spielt beim AC Florenz derzeit eine starke Saison und könnte, gemeinsam mit Santi Cazorla, in der nächsten Saison die Fäden in der "Gunners"-Zentrale ziehen.

VIDEO - PSG stellt Beckham vor (engl.)

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen