Premier League - Jubelt Drogba bald wieder für Chelsea?

Didier Drogba steht kurz vor einer Rückkehr nach Europa. Der Stürmer reichte bei der FIFA eine Anfrage ein, um außerhalb des offiziellen Transferfensters wechseln zu dürfen. Die Bitte des ivorischen Nationalspielers in Diensten von Shanghai Shenhua heizt Spekulationen über ein baldiges Comeback Drogbas beim FC Chelsea weiter an.

Drogba verabschiedete sich aus London mit dem entscheidenden Elfmeter des Champions-League-Finales von München in Richtung China. Spätestens seit diesem Schuss zum Sieg in der europäischen "Königsklasse" hat sich der Ivorer bei den "Blues" und deren Anhängern unsterblich gemacht. Rund um die Stamford Bridge sähe man den Angreifer vermutlich lieber heute als morgen zurück in den eigenen Reihen - ein Wunsch, der bald schon Realität sein könnte.

"Wir können bestätigen, dass der Spieler Didier Drogba eine Anfrage gestellt hat, die es ihm ermöglichen soll, den Verein auf Leihbasis außerhalb des Transferfensters wechseln zu dürfen. Aktuell prüfen wir diese Angelegenheit", gab die FIFA auf Anfrage von "Press Association Sport" bekannt.

Zuvor hatte Drogba angekündigt, dass er sich gerne beim FC Chelsea fit halten möchte. Eine Idee, die Stunden vor der Entlassung Roberto di Matteos als Trainer der "Blues" beim Italiener für Anklang gesorgt hatte. Aufgrund der momentanen Sturmflaute der Londoner dürfte sich auch der Nachfolger des 42-Jährigen über einen treffsicheren Angreifer im Kader freuen.

Comeback wäre die Ideallösung

Für die Beteiligten wäre es eine klassische "Win-Win-Situation": Chelsea würde kurzfristig seine Offensivprobleme lösen, während der 34-Jährige die Pause in der chinesischen Super League nutzen könnte, um vorm Afrika Cup (19. Januar bis 10. Februar 2013) Spielpraxis auf höchstem Niveau zu sammeln.

Nun liegt es an der FIFA. Gewährt diese Drogbas Wunsch nicht, kann der Ivorer erst am 01. Januar 2013 den Verein wechseln.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen