Pferdesport - Schwizer gewinnt Championat

-

Die deutschen Reiter müssen beim Weltcup-Turnier in Leipzig in den wichtigen Prüfungen weiter auf einen Sieg warten. Im traditionellen Championat am Samstag setzte sich der Eidgenosse Pius Schwizer mit der neun Jahre alten Stute Coolgirl durch und durfte sich über einen PKW im Wert von 26.000 Euro freuen. Bereits die Qualifikation zum Weltcup hatte in Penelope Leprevost am Freitagabend eine Französin für sich entschieden.

Bester Deutscher im Championat wurde Mario Stevens aus dem niedersächsischen Molbergen. Der 30-Jährige hatte als einziger der Gastgeber das Stechen erreicht und landete mit dem zwölf Jahre alten Wallach Little Pezi auf Rang fünf. Als zweitbester Deutscher belegte Torben Köhlbrandt aus Oldenburg in Holstein mit der elf Jahre alten Stute Skala den sechsten Rang.

Hinter Schwizer folgten Luca Maria Moneta (Italien) mit Connery und Edwina Tops-Alexander (Australien) mit Guccio auf den Plätzen zwei und drei. Team-Europameister Marco Kutscher, in der Qualifikation am Freitagabend hinter Leprevost noch Zweiter, musste sich auf Cornet's Cristallo mit Rang neun begnügen.

Am Sonntag (14.15 Uhr) steigt in der Leipziger Messe der Höhepunkt des Turniers, wenn es im Großen Preis um Weltcup-Punkte geht. Leipzig ist die neunte von zwölf Stationen, die besten Punktesammler ermitteln beim Weltcup-Finale Ende April in Göteborg den inoffiziellen Hallen-Weltmeister der Springreiter.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen