Nordische Kombination - Frenzel starker Vierter - Lamy-Chappuis siegt

-

Weltmeister Eric Frenzel (Oberwiesenthal) hat in der Nordischen Kombination seinen zweiten Podestplatz in Folge knapp verpasst. Der 24-Jährige stürmte mit einer Energieleistung in der Loipe noch vom 15. auf den vierten Rang vor, am Ende fehlten nur 0,5 Sekunden zum Treppchen. Einen Start-Ziel-Sieg feierte Olympiasieger Jason Lamy-Chappuis. Der Franzose kam bei seinem ersten Saisonerfolg 13,0 Sekunden vor dem Norweger Magnus Krog sowie seinem Landsmann Sebastien Lacroix (+13,2) in Ziel und holte sich das Gelbe Trikot.

"Ich hätte mir gewünscht, dass ich die zwei direkt vor mir auch noch schnappe. Das war knapp", sagte Frenzel, der schon bei seinem dritten Platz in Lillehammer eine starke Laufleistung gezeigt hatte. Diesmal führte er in einer Verfolgergruppe zeitweise die Jagd auf Lamy-Chappuis an, am Ende musste Frenzel seinem Einsatz Tribut zollen. Ebenfalls eine gute Leistung zeigten die Vizeweltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf/+1:10,4 Minuten) und Tino Edelmann (Zella-Mehlis/+1:19,5) auf den Rängen 15 und 16.

Im Gesamtweltcup überholte Lamy-Chappuis mit 230 Punkten den Norweger Magnus Moan (213), der sich nach seinen beiden Auftaktsiegen mit dem 18. Platz begnügen musste. Frenzel folgt mit 114 Zählern als bester Deutscher auf Rang sieben.

Das zweitbeste Resultat seiner Karriere rettete auf Platz 17 Wolfgang Bösl (Berchtesgaden/+1:21,2), der nach dem Springen noch Sechster gewesen war. Seiner ersten Weltcup-Punkte verdiente sich David Welde (Sohland) auf Rang 24. Routinier Björn Kircheisen (Johannesgeorgenstadt) verzichtete nach einem schwachen Sprung ebenso wie Manuel Faißt (Baiersbronn) auf einen Start im Langlauf.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen