Liga - Real will Wenger als Mourinho-Nachfolger

Arsène Wenger steht erneut auf der Liste von Real Madrid. Das will die britische "Sunday People" wissen. Der Trainer soll nach Informationen des Blattes der Favorit von Real-Präsident Florentino Pérez sein. Bereits am Samstag hatte der "Daily Telegraph" verkündet, dass José Mourinho seinen Posten als Coach räumen muss, wenn er das Champions-League-Duell gegen Manchester United verlieren sollte.

Wenger steht beim FC Arsenal noch bis 2014 unter Vertrag, muss sich allerdings seit längerem gegenüber wachsender Kritik der Medien und den Fans erwehren - schließlich haben die Nordlondoner seit 2005 keinen Titel mehr errungen.

Dennoch steht Wenger, wie schon so oft in den vergangenen Jahren, als er bereits zweimal ein Jobangebot abgelehnt haben soll, bei den Madrilenen hoch im Kurs. Der 63-Jährige sei demnach der Wunschkandidat Nummer eins von Pérez, berichtet die "Sunday People".

Probleme mit der Mannschaft

Mourinho steht nach diversen Problemen mit der Mannschaft in Madrid vor dem Aus. Das Verhältnis zwischen Coach und Spielern scheint derart zerrüttet, dass "The Special One" nicht einmal ein Champions-League-Sieg den Job auf der Trainerbank der "Königlichen" über die Saison hinaus retten dürfte.

Sollte Mourinho tatsächlich vor die Tür gesetzt werden, dann wird der Portugiese aller Voraussicht nach wieder in der Premier League anheuern. Der 50-Jährige sagte vor wenigen Wochen: "Ich liebe den englischen Fußball noch immer. Es gibt keinen besseren Ort, an den man hingehen könnte. Ich weiß, dass ich eines Tages zurückkehren werde."

Mourinho schließt Wechsel in die Bundesliga aus

Die Fans der Bundesliga werden Mourinho wohl nicht in der deutschen Eliteklasse erleben. Angesprochen auf den Wechsel seines einstigen Widersachers Pep Guardiola zum FC Bayern München erklärte der Real-Coach gegenüber dem italienischen Fernsehen: "Das ist seine Entscheidung, dazu habe ich nichts zu sagen. Was auf jeden Fall sicher ist, dass ich nicht als Trainer nach Deutschland gehen werde."

VIDEO - Neymar dribbelt Gegner und sich selbst aus

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen