Liga - Real plant Mega-Angebot für Spurs-Star Bale

Real Madrid wagt einen erneuten Vorstoß bei Gareth Bale. Seit knapp zwei Jahren versuchen die "Königlichen", den Waliser von Tottenham Hotspur loszueisen - bislang vergeblich. Der spanische Meister soll nach Angaben der "Marca" bereit sein, 40 Millionen Euro für den Linksfuß auszugeben, um den Tottenham-Star in der kommenden Saison im Kader zu begrüßen.

Wie die spanische Zeitung berichtet, sei Madrid im Rennen um Bale aktuell in der Pole Position.

Schließlich verfügten Tottenham und Madrid über exzellente freundschaftliche Beziehungen, da beide Teams in der jüngeren Vergangenheit einige Spielertransfers (Rafael van der Vaart, Emmanuel Adebayor, Luka Modric) untereinander getätigt haben.

Bale will zu Mourinho

Zudem wollen die "Spurs" ihren Star, der seinen Kontrakt erst im Sommer 2012 um ein weiteres Jahr bis 2016 verlängerte, definitiv nicht an einen direkten Konkurrenten aus der Premier League verkaufen.

Manchester City, Manchester United und der FC Chelsea sollen dem Vernehmen nach bereits sein, 50 bis 60 Millionen Euro für den Linksfuß auf den Tisch zu legen.

Der entscheidende Punkt zu Gunsten Reals sei allerdings, dass Bale unbedingt zur Mannschaft von José Mourinho wechseln möchte, um den nächsten Karriereschritt zu gehen.

Vielseitig einsetzbar

Als der Wechsel von Modric nach Madrid finalisiert wurde, seien die Gespräche um Bale, der im linken Mittelfeld oder als offensiver Linksverteidiger eingesetzt werden kann, erneut aufgenommen worden.

Dem Blatt zufolge soll Real solange nicht ruhen, bis sie den Waliser endlich im Santiago Bernabéu präsentieren können.

Bale wechselte 2007 für knapp 15 Millionen Euro von Southampton nach London. In der laufenden Saison erzielte der 23-Jährige bereits neun Tore in 16 Premier-League-Partien.

VIDEO - Trainings-Zauberer Ronaldinho

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen