Liga - Real jagt Barca, ein Rekord wackelt

Titelverteidiger Real Madrid trifft am 15. Spieltag der Primera División auf Real Valladolid. Die Königlichen dürfen keine Punkte verschenken, wollen sie den Anschluss an die Spitze wahren. Superstar Cristiano Ronaldo kämpft um ein persönliches Highlight. Mit einem weiteren Torerfolg kann er eine Real-Legende übertreffen und in Madrids ewiger Torschützenliste weiter nach oben klettern.

Für das Spiel des Hauptstadtklubs gegen Valladolid (Samstag, ab 20:00 im Liveticker bei eurosport.yahoo.de) hat Trainer José Mourinho in der Champions-League-Partie gegen Ajax Amsterdam einige seiner Stammkräfte geschont. Im Duell mit dem Tabellen-Siebten wird es daher auf zahlreichen Positionen zu Veränderungen kommen.

Alle Macht den Stammkräften

Bei den Madrilenen, die sieben der letzten neun Spiele gegen Valladolid erfolgreich gestalten konnten, werden die etatmäßigen Innenverteidiger Sergio Ramos und Pepe die beiden Übergangslösungen Raphael Varane und Ricardo Carvalho ersetzen.

Xabi Alonso kehrt im Mittelfeld zurück. Der Spanier wird sich die Zentrale mit dem immer stärker aufspielenden Luka Modric teilen.

Neben dem Duo wird Superstar Christiano Ronaldo, der in den bisherigen Liga-Spielen 13 Treffer erzielte und auch gegen Amsterdam erfolgreich war, für die nötige Offensivkraft sorgen. Seit der Saison 2009/2010 hat der Portugiese allein 162 direkte Freistöße aufs Tor abgegeben - mehr als jede andere Mannschaft in der Primera División.

Valladolid hofft auf seiner Rückkehrer

Valladolid setzt ebenfalls auf die Unterstützung seiner arrivierten Stammkräfte. Manucho und Marc Valiente kehren nach Verletzungen zurück. Beide Schlüsselspieler sollen den "Pucelanos" die erhoffte Sicherheit bringen. Es wäre wichtig, denn gegen Real setzte es die zwei höchsten Liga-Pleiten der Vereinsgeschichte. In beiden Fällen kassierte die Mannschaft von Trainer Miroslav Dukić sieben Gegentore.

Auch der Ex-Herthaner Patrick Ebert wird gegen die Königlichen eine besondere Rolle einnehmen. Der 25-Jährige Mittelfeldspieler hat sich bereits in seiner ersten Saison bei Valladolid zum Dreh- und Angelpunkt entwickelt und ist mit 43 Prozent an den meisten Aktionen aller Mittelfeld-Akteure der Liga beteiligt.

Ronaldo will sich unsterblich machen

Einen persönlichen Rekord jagt Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese hat in 115 Spielen der Primera División sensationelle 125 Tore erzielt und trifft damit im Durchschnitt mehr als ein Mal pro Partie.

Sollte Ronaldo gegen Valladolid einen weiteren Treffer beisteuern, würde er den Rekord von Real-Legende Gento einstellen und zu Madrids Nummer Sechs in der ewigen Torjägerliste aufsteigen. Ronaldo würde den Meilenstein nach nur 116 Partien und weniger als vier Saisons knacken. Damit hätte er eine bei Weitem bessere Quote als der vor ihm platzierte Gento, der 428 Spiele und insgesamt 18 Saisons benötigte.

Schon jetzt ist der Superstar der Königlichen der effizienteste Stürmer der Vereins-Geschichte. Mit 167 Toren in 166 Spielen hat er in allen Wettbewerben einen Durchschnitt von 1.01 Toren pro Partie. Er rangiert damit vor Alfredo di Stefano (0.77), Pahino (0.86) und Ferenc Puskas (0.93) und ist Neunter in der ewigen Bestenliste, fünf Tore hinter Real-Legende Emilio Butragueno.

Video: Fußball Brasilien: Die besten 5 Tore 2012

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen