Hopman Cup - "Sorgenkind" entzaubert Djokovic

Bernard Tomic hat beim Hopman Cup in Perth für einen Paukenschlag gesorgt und im Viertelfinale zwischen Australien und Serbien Novak Djokovic geschlagen. Der 20-Jährige bezwang die Nummer eins mit 6:4, 6:4. Im Anschluss sorgte Ana Ivanovic durch ein 6:2, 6:3 gegen Ashleigh Barty für den Ausgleich. Das Doppel ging mit 6:4, 6:7 (8:10), 10:6 an Djokovic/Ivanovic. Damit gewann Serbien das Duell 2:1.

"Ich habe sehr viel im mentalen Bereich gearbeitet, um mich nicht ablenken zu lassen", fand Tomic eine Erklärung für seinen Erfolg.

Der gebürtige Stuttgarter hatte in der Vergangenheit immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt, vor allem außerhalb des Platzes. Seiner sportlichen Entwicklung war das nicht zuträglich, er rutsche von Weltranglisten-Platz 27 im Juni auf Rang 52 ab.

In Perth aber gab sich Tomic bescheiden. "Ich bin dankbar für die Möglichkeit, gegen Novak spielen zu dürfen", so der Australier. Er sei "sehr nervös" gewesen vor dem Match.

"Tomic hat den Sieg verdient"

Davon war während der Partie aber nichts zu merken, Djokovic erkannte die Klasse des Youngters neidlos an.

"Er hat sehr gut gespielt und den Sieg verdient", erklärte der Serbe. Für Djokovic war es die erste Niederlage der neuen Saison.

VIDEO - Kuriose Fan-Szene mit Djokovic

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen