Handball - U21-Handballer bei WM-Qualifikation gefordert

-

Über Krefeld nach Bosnien-Herzegowina: Die deutschen U21-Handballer treffen im WM-Qualifikationsturnier auf Finnland (Freitag/18.00 Uhr), Österreich (Samstag/18.30 Uhr) und Tschechien (Sonntag/13.30 Uhr). Nur der Sieger löst das Ticket für die WM in Bosnien-Herzegowina (14. bis 28. Juli).

"Wir erwarten drei Spiele, die unterschiedlich anspruchsvoll sind. Wir müssen eine richtig gute Leistung zeigen", sagte Trainer Markus Baur, der von seinen Spielern der Jahrgänge 1992 und 1993 überzeugt ist: "Die Qualität der Truppe ist richtig gut. Wir haben auf jeder Position Spieler, die den Schritt in die Bundesliga oder die Nationalmannschaft schaffen könnten. Sie müssen nur weiter an sich arbeiten und sich weiterentwickeln."

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen