Handball - Michelmann verzichtet auf Kandidatur

-

Der Ascherslebener Oberbürgermeister Andreas Michelmann wird sich nicht für das Präsidentenamt des Deutschen Handballbundes (DHB) bewerben und steht dem Verband damit nicht als Nachfolger des scheidenden Ulrich Strombach zur Verfügung. Vielmehr will Michelmann auf dem Bundestag am 21. und 22. September in Düsseldorf für das Amt des Vizepräsidenten für Amateur- und Breitensport kandidieren. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

"Ich möchte einfach an entscheidender Stelle meinen Beitrag zur Neustrukturierung leisten", sagte Michelmann nach einem Treffen des Handball-Regionalrates in Berlin. "Ich sehe Bernhard Bauer als den besseren Kandidaten und habe ihn deshalb vorgeschlagen." Bauer, Ehrenpräsident des Handball-Verbandes Württemberg, führte zuletzt die Strategiekommission des DHB.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen