Handball - Handballer testen gegen die Schweiz

Mit zwei Länderspielen gegen die Schweiz bereiten sich die deutschen Handballer nach Platz fünf bei der Weltmeisterschaft auf die EM-Qualifikation vor. Am 9. (Wetzlar) und 10. März (Koblenz) trifft das Team von Bundestrainer Martin Heuberger auf die Eidgenossen, knapp einen Monat später folgt das erste Qualifikations-Duell mit Tschechien.

Bei den ersten Auftritten nach der Weltmeisterschaft in Spanien werden Heuberger vier Stammkräfte fehlen: Michael Haaß (Göppingen), Stefan Kneer (Magdeburg) sowie Oliver Roggisch und Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) sind EHF-Cup aktiv.

"Mit Blick auf Tschechien hätte ich sehr gern den kompletten Kader zusammengehabt", sagte der Bundestrainer, "aber so bietet sich auch eine sehr gute Möglichkeit, einige Spieler aus dem erweiterten Kader im internationalen Vergleich zu sehen."

Deutschland und die Schweiz haben sich bisher in 64 Länderspielen gegenüber gestanden. Die Bilanz: 53 Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen. Zuletzt kam die deutsche Nationalmannschaft am 17. März 2010 in Stuttgart zu einem 34:26-Erfolg über die Eidgenossen.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen