Grand Prix USA - Vettel schockt die Konkurrenz

Im prächtigen Saloon-Helm und mit einer Runde wie von einem anderen Stern hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel die erste Bestzeit in Texas in den Boden gebrannt und dabei auch seinen WM-Rivalen Fernando Alonso ganz klar distanziert. Der WM-Spitzenreiter beendete im Red Bull die erste Einheit auf dem neuen Kurs in Austin nach verhaltenem Anfang mit einem wahren Paukenschlag.

Mit einem unglaublichen Vorsprung von 1,418 Sekunden auf den McLaren-Piloten Lewis Hamilton war der Heppenheimer Schnellster. Ferrari-Pilot Alonso kam weitere 0,8 Sekunden zurück auf Rang drei.

Vor dem vorletzten Rennen am Sonntag hat Vettel, der in Texas einen Sonderhelm in Holzoptik trägt, zehn Punkte Vorsprung auf Alonso. Um schon in seinem 100. Rennen vorzeitig den dritten Titel zu sichern, müsste Vettel auf Alonso aber mindestens weitere 15 Zähler gutmachen.

Nico Rosberg kam in Mercedes auf einen ordentlichen neunten Rang, sein Teamkollege Michael Schumacher musste sich dagegen zum Auftakt in seiner dritten Heimat - er besitzt seit kurzem eine Ranch in Texas - mit Rang 17 begnügen. Nico Hülkenberg (Force India) wurde beachtlicher Siebter, Timo Glock belegte Platz 21.

Das 2. Freie Training aus Austin gibt es ebenfalls im Liveticker ab 20:00 Uhr bei eurosport.yahoo.de. Erleben Sie ob die Dominanz des Heppenheimers weiter anhält und die Weichen in Richtung dritter WM-Titel in Folge gestellt werden.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen