Golf - Ordentlicher Start für Profigolferin Masson

-

Profigolferin Caroline Masson ist bei ihrem Debüt-Turnier als Mitglied der US-Frauen-Tour ein ordentlicher Start geglückt. Die 23-Jährige aus Gladbeck spielte bei der mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Australian Open in Yarralumla, einem Stadtteil der Hauptstadt Canberra, eine 72er-Runde und belegte damit den 56. Platz im 156-köpfigen Feld. Spitzenreiterin auf dem Par-73-Platz war die Australierin Lydia Ko mit einer 63 vor der Kolumbianerin Mariajo Uribe (64).

Caroline Masson hatte sich über die so genannte Qualifying School für die beste Damen-Tour der Welt qualifiziert. Im vergangenen Jahr war sie auf der Europa-Tour mit einem Jahresverdienst von 241.831 Euro die Nummer zwei hinter der Spanierin Carlota Ciganda (251.289). "Sportlich", sagte Masson vor dem Saisonauftakt, "ist im Damengolf die US-Tour das Maß der Dinge." Die zweite deutsche Tour-Spielerin, Sandra Gal (Düsseldorf), ist in Australien nicht am Start.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen