Golf - Cejka muss um den Cut bangen

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka muss bei seinem ersten Start des Jahres auf der US-Tour um den Cut bangen. Der gebürtige Tscheche, der nicht mehr im Besitz der US-Tour-Karte und dort auf Einladungen angewiesen ist, blieb am zweiten Tag auf dem Par-71-Kurs im Monterey Peninsula Golf Club fünf Schläge über dem Platzstandard. Cejka fiel mit drei Schlägen über Par von Platz 35 auf Rang 108 zurück.

Spitzenreiter sind die US-Amerikaner Ted Potter Jr. und Brandt Snedeker mit jeweils acht unter Par.

Auf dem geteilten dritten Platz liegt das Quartett Frederik Jacobson (Schweden), John Merrick, Hunter Mahan und Patrick Reed (alle USA) mit einem Schlag Rückstand.

Bei dem mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Turnier im kalifornischen Pebble Beach wird an den ersten drei Tagen auf drei verschiedenen Plätzen gespielt, ehe der Cut vor der Schlussrunde erfolgt.

VIDEO - Golf kurios: Das größte Golf Tee der Welt

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen