Fußball - Riesenprämie in fünfter Liga

Nach dem 5:0 seines Teams Mansfield Town FC gegen Dartford entschied sich Besitzer John Radford, die Latte für das nächste Spiel noch etwas höher zu legen und lobte eine besondere Prämie aus.

Der Boss des Fünftligisten versprach Trainer Paul Cox einen Aston Martin, wenn es der Mannschaft gelingen würde im nächsten Spiel gegen Barrow wieder fünfmal zu treffen - diesmal jedoch nur in den ersten 45 Minuten.

Eigentlich eine sichere Sache, denn das 5:0 von Mansfield gegen Dartford war die einzige Partie in dieser Spielzeit, in der das Team fünf Tore erzielte.

Doch vom Trainer bis in die Haarspitzen motiviert, führte Mansfield Town nach einer halben Stunde tatsächlich schon mit 4:1. Zwei Minuten vor der Pause versetzte Adam Murray seinen Coach in Ekstase und bescherte ihm mit seinem Tor zum 5:1 den Luxuswagen.

Präsident Radford verpasste den ersten Durchgang, da er aus Irland zurückreiste, ging aber in der Pause schnurstracks in die Kabine und gratulierte seinem Trainer zu einem nagelneuen Aston Martin DB.

Nach 90 Minuten endete die Partie mit 8:1, doch dies war nebensächlich. Auf die Sonderprämie angesprochen sagte Cox: "Wegen des Autos bin ich mir nicht sicher, ob es auftaucht. Vielleicht steht auf dem Parkplatz auch nur ein Fahrrad mit Stützrädern."

Doch Radford hielt sein Versprechen und am Abend stand der Wagen vor dem Stadion - komplett mit einem personalisierten Nummernschild: MT51 COX.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen