Fußball - Heynckes setzt Schweinsteiger mit Busquets gleich

-

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hat Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger gegen Expertenkritik an seiner Spielweise verteidigt und den Nationalspieler auf eine Stufe mit Sergio Busquets vom FC Barcelona gestellt. "Ich beachte die Worte nicht. Schweinsteiger ist ein großer Stratege. Wie ein Filmregisseur sein Drehbuch hat, hat Bastian seinen Matchplan", sagte Heynckes zu kritischen Äußerungen von Günter Netzer und Olaf Thon.

Der Fußball, den Schweinsteiger spiele, sei "intelligent und zeitgemäß". In der dominierenden Mannschaft der letzten fünf Jahre, dem FC Barcelona, spiele ein "gewisser Busquets. Der ist ein genialer Spieler, der hat in seinem ganzen Leben noch nicht gedribbelt. Warum? Weil man das Spiel verlagern muss, man muss auf engstem Raum kombinieren. Genau so macht es Schweinsteiger", sagte Heynckes.

Er sei froh, Schweinsteiger zu haben. "Schweinsteiger ist mit Busquets der beste Mittelfeldspieler der Welt", sagte der 67-Jährige. Die Experten würden sich zu wenig mit dem modernen Fußball befassen, der sich gegenüber früher "kolossal" verändert habe.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen