Fußball - Chelsea serviert Lampard ab und baggert an Villa

Im Winter suchen die Klubs noch einmal nach Verstärkungen für die Saisonrückrunde. Besonders David Villa steht dabei im Blickpunkt. Der Stürmer soll beim FC Chelsea und seinem Landsmann Rafael Benitez Begehrlichkeiten wecken. Die Londoner wollen dagegen eine alternde Legende abgeben - und Schalke zeigt Interesse am Mainzer Innenverteidiger Jan Kirchhoff.

Gerücht Nummer 1: Lockt Benitez Landsmann Villa nach London?

Chelseas neuer Trainer steht in der Rückrunde weiter unter Erfolgsdruck. Der Spanier zeigt deshalb Interesse an einer sofortigen Verpflichtung von Barcelonas David Villa. Der Stürmer ist bei den Katalanen nach seinem Fußbruch noch nicht wieder ein fester Bestandteil der Rotation und mit den Einsatzzeiten unzufrieden.

Besonders die Vorstellung von einem spanischen Angriffs-Duo mit dem wiedererstarkten Fernando Torres reizt den Coach. Villa scheint nicht abgeneigt. "Fernando und ich verstehen uns auf und neben dem Platz hervorragend. Wir ergänzen uns gegenseitig und arbeiten perfekt miteinander", so Villa.

Doch Barcas Sportdirekter Andoni Zubizaretta wies umgehend daraufhin, dass Barcelona "kein Verein sei, der seine Stars im Januar abgibt." Möglich ist jedoch ein Leihgeschäft.

Eurosport-Check: Ein Transfer ist unwahrscheinlich, außer Roman Abramowitsch greift sehr tief in die Brieftasche. Eine Leihe könnte dagegen funktionieren. Da die "Blues" in der Champions League nicht mehr auf Barcelona treffen können, wäre dies für die Spanier eine Alternative, vorausgesetzt, Villa möchte überhaupt weg. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 40 Prozent

Gerücht Nummer 2: Verlässt Lampard seinen Herzensverein?

Frank Lampard ist eine lebende Chelsea-Legende. Trotzdem hat der Klub ihm jetzt überraschenderweise nahegelegt, sich im Januar einen neuen Verein zu suchen. Für die Fans und den Spieler selbst ist das völlig unverständlich. Nach seinen Verdiensten um den Verein und seinen immer noch guten Leistungen wünscht sich der Mittelfeld-Stratege einen würdigen Abschied.

Nach seinem Ende bei den "Blues" soll es den Engländer nun laut "goal.com" in die amerikanische Liga MLS ziehen. Viel Geld könnte Lampard dort sicherlich erhalten, fraglich ist, ob er bereits jetzt sein "Gnadenbrot" verdienen will.

Eurosport-Check: Seine Leistung vor einer Woche, als er beim 8:0-Siegen gegen Aston Villa überragte, und der eigene Anspruch sprechen eher für eine Beschäftigung bei einem anderen europäischen Top-Klub. Paris Saint-Germain soll ebenfalls an dem Mittelfeldspieler interessiert sein, obwohl diese ihren Altersschnitt deutlich senken wollen. Bei den "Blues" ist Lampards Karriere beendet, der 34-Jährige kann aber weiter auf höchstem Niveau spielen oder den Vertrag aussetzen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 50 Prozent

Gerücht Nummer 3: Verlässt Perisic den BVB Richtung Wolfsburg?

Borussia Dortmunds Edeljoker war bei Trainer Jürgen Klopp im Laufe der Hinrunde in Ungnade gefallen, da er sich öffentlich über seine Reservistenrolle beschwert hatte. Perisic kommt weiterhin zu Kurzeinsätzen, eine Chance auf einen Stammplatz hat er aber momentan nicht. Auch Kevin Großkreutz hat sich im offensiven Mittelfeld wieder an ihm vorbei geschoben.

Nach Informationen der "Wolfsburger Nachrichten" soll Wolfsburgs Manager Klaus Allofs nun mit einem Transfer des Kroatien liebäugeln. Das nötige Kleingeld haben die "Wölfe". Sechs Millionen sollen als Ablösesumme im Raum stehen.

Eurosport-Check: Nach seinem öffentlichen Zwist mit Jürgen Klopp wird es für Perisic nicht leichter, wieder an die erste Elf heranzurücken. Der Kroate wäre einer Luftveränderung sicher nicht abgeneigt. Das große Fragezeichen bei den Verhandlungen ist der BVB, schließlich müsste gleichwertiger Ersatz her. Nur wenn der gefunden wird, wird's was. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 30 Prozent

Gerücht Nummer 4: Spielt Jan Kirchhoff bald in Königsblau?

Der Mainzer Innenverteidiger ist eines der größten Defensivtalente Deutschlands. Auf Schalke wäre er willkommen: "Das ist ein interessanter Spieler, dessen Vertrag zum Ende der Saison ausläuft. Wir haben Kontakt zu seinem Berater, aber nicht zuletzt deshalb, da dieser auch einige unserer Spieler unter Vertrag hat. Fakt ist, dass wir durch den noch längeren verletzungsbedingten Ausfall von Kyriakos Papadopoulos Bedarf in der Innenverteidigung haben", so S04-Manager Held.

Bereits vor der Saison war Kirchhoff mit den Blau-Weißen in Verbindung gebracht worden. Im Gegenzug könnte der auf Schalke unzufriedene Christoph Moritz zu den Rheinhessen wechseln. Mainz hatte bereits vorher Interesse an dem Mittelfeldspieler angedeutet.

Eurosport-Check: Für Kirchhoff wird bei seiner momentanen Entwicklung zwangsläufig der nächste Schritt kommen - das wäre ein Transfer zu einem Spitzenverein. Will Mainz noch kassieren, müssen sie ihn jetzt abgeben. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 50 Prozent

Gerücht Nummer 5: Verpflichtet Hoffenheim ein peruanisches Talent?

Hoffenheim ist auf der Suche nach Verstärkungen für den Abstiegskampf offenbar in Südamerika fündig geworden. Das peruanische Talent Junior Ponce soll nach einem Bericht der einheimischen Fachzeitung "Depor" von Alianza Lima zu Beginn des neuen Jahres zu den Kraichgauern wechseln, nachdem der 18 Jahre alte Offensivspieler bereits den Medizincheck ohne Beanstandungen absolviert hat.

Eurosport-Check: Die TSG ist begeistert von Ponce und braucht in der momentanen Situation dringend Verstärkung. Etwas Sorgen bereitet nur noch der lange Vertrag bis 2015 und die damit verbundene saftige Ablöseforderung. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 90 Prozent

Gerücht Nummer 6: Verlässt Pepe Real Madrid?

Bei Real bildet Pepe zusammen Mit Jose Mourinho und Cristiano Ronaldo ein portugiesisches Trio. Da in den letzten Wochen über den Abgang seiner zwei Landsmänner diskutiert wird, gerät auch der Innenverteidiger in den Fokus.

"Wir sind für einige immer noch Fremde, so etwas zeigt sich auch in den Vorlieben der Medien", beschwerte sich Pepe bei "futbol.as" unlängst. Weiterhin kündigte der portugiesische Nationalspieler an, gerne wieder für den FC Porto spielen zu wollen. Er sagte aber auch, dass ein Verbleib in Madrid nichts mit Mourinho und Ronaldo zu tun habe.

Eurosport-Check: Auf lange Sicht scheint die Zeit der Portugiesen bei Real abzulaufen. Noch hat der Innenverteidiger allerdings keine Eile. Sämtliche Vereine würden sich die Finger nach ihm lecken. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 5 Prozent

Gerücht Nummer 7: Wechselt Bruma in die Heimat?

Der HSV möchte aus Geldsorgen zahlreiche Spieler so schnell wie möglich loswerden. Jeffrey Bruma gehörte bislang nicht dazu. Aus seiner niederländischen Heimat gibt es nun aber deutliches Interesse an dem Innenverteidiger. Vitesse Arnheim sucht nach einer Verstärkung für die Defensive und will Bruma unbedingt zurück in die Heimat holen.

Eurosport-Check: Obwohl Bruma bei den Hanseaten kein Stammspieler mehr ist, wolllen sie ihn ungern abgegeben. Stattdessen soll lieber Slobodan Rajkovic einen Platz bei den Innenverteidigern freiräumen. Nur wenn sich kein Abnehmer für den bei Trainer Thorsten Fink in Ungnade gefallenen Serben findet, wäre der Weg für Arnheim frei. Wechsel-Wahrscheinlichkeit im Winter: 30 Prozent

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen