Formel 1 - Räikkönen überrascht das Lotus-Team

Kimi Räikkönen gilt schon lange als einer der coolsten Formel-1-Piloten. Mit einem Funkspruch bei seinem Sieg in Abu Dhabi setzte er sich ein weiteres Denkmal und bedankte sich anschließend auf seine ganz eigene Art bei seinem Team.

Das Ganze begann während des Rennens von Abu Dhabi, wo sich die Renningenieure nach Meinung Räikkönens etwas zu sehr um ihn sorgten. Als ihn sein Team in einer Safety-Car-Phase mehrfach daran erinnerte seine Reifen auf Temperatur zu bringen, antwortete der Finne leicht gereizt: "Ja, ja, ja. Ich mache es die ganze Zeit. Ihr müsst mich nicht jede Sekunde daran erinnern."

Als Lotus später, seinem mittlerweile in Führung liegenden Fahrer, immer wieder Zwischenergebnisse und Anweisung durchgab, machte Räikkönen seinen Standpunkt deutlich: "Leave me alone, I know what I'm doing (Lasst mich in Ruhe, ich weiß, was ich tue)."

Der "Iceman" brachte dem Lotus-Team letztlich den lang ersehnten Erfolg und gewann das Rennen in Abu Dhabi. Da es auch für den Finnen ein besonderer Triumph war, er gewann erstmals nach seinem Comeback wieder ein Formel-1-Rennen, hatte er sich eine ganz besondere Überraschung für sein Team ausgedacht.

Im Lotus-Sitz in Enstone gingen diese Woche 500 T-Shirts in den Teamfarben und dem bereits zum Kult gewordenen Spruch des Finnen ein - Absender des Ganzen war Räikkönen selbst.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen