Eurosport - O du fröhliche: Weihnachten bei den Sportstars

Britta Steffen und Paul Biedermann feiern bei Kartoffelsalat und Würstchen, Joachim Löw freut sich auf Ruhe im Kreis seiner Liebsten, und Sebastian Vettel schaltet einfach nur noch ab: Die deutschen Sportstars wollen zu Heiligabend nichts sehnlicher als Besinnlichkeit und Entspannung - so auch Dirk Nowitzki. Der Basketball-Superstar hat pünktlich zum Fest sein lang ersehntes Comeback gegeben.

Monatelang laborierte der 34-Jährige an einer Knieverletzung. Im Spiel gegen die San Antonio Spurs beschenkte sich der Würzburger selbst und kehrte vorzeitig auf das Parkett zurück. Aber auch er konnte seinem Team nicht helfen, das Spiel ging verloren.

Während Nowitzki wieder auf Punktejagd geht, nutzen andere deutsche Sportstars die besinnlichen Tage, um zur Ruhe zu kommen und die Akkus aufzuladen. "Ich werde Weihnachten und Neujahr in aller Ruhe zu Hause verbringen - traditionell mit Familie und Freunden", sagt Bundestrainer Joachim Löw. Der ehemalige Messdiener lässt am Heiligen Abend Fußball einfach mal Fußball sein und besucht mit seiner Familie die Kirche. Auch Bayern-Coach Jupp Heynckes will von Fußball nicht viel wissen. "Ich verbringe Weihnachten mit meiner Frau zu Hause vor dem Kamin. Natürlich gibt es rheinischen Sauerbraten."

Kartoffelsalat mit Würstchen fürs Schwimm-Paar

Die Wahl des Weihnachtsessens ist bei Britta Steffen und Paul Biedermann jedes Jahr gleich. Kartoffelsalat mit Würstchen steht bei den Schwimmstars Heiligabend auf dem Speiseplan. "Ich mag das jetzt nicht so, aber gut. Am Tag darauf gibt's normalerweise Ente", sagt Steffen. Am zweiten Weihnachtstag reisen beide zu einem Wettkampf auf die französische Insel La Réunion. Dort werden sie auch Silvester feiern.

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel möchte nach seinem dritten Titelgewinn in Folge endlich mal wieder durchatmen. "Ich will mich auf den Menschen Sebastian Vettel konzentrieren", sagte der jüngste Dreifach-Champion der Geschichte.

"Rentnerin" Neuner feiert besinnlich

Tennis-Star Angelique Kerber verbringt Weihnachten bei ihren Großeltern in Polen - mit Karpfen und Sauerkraut. Die Weihnachtsgeschenke für die Familie hat die Weltranglisten-Fünfte bereits gekauft, denn "die will ich immer schon bis eine Woche vor dem Fest haben, damit ich die Tage davor genießen kann".

Bayern-Kapitän Philipp Lahm, vor einigen Monaten zum ersten Mal Vater geworden, sieht das ähnlich. "Weihnachten ist das Fest der Familie. Jetzt haben wir auch noch Nachwuchs mit unserem Sohn Julian, es wird unser erstes gemeinsames Fest. Von daher ist es etwas ganz Besonderes und wir freuen uns sehr darauf." Lahm wird den Abend im Kreise seiner Familie verbringen. Alle zusammen werden den Weihnachtsbaum schmücken, zu Essen gibt es Fondue.

Während die meisten Schnee-Stars rund um die Feiertage im Einsatz sind, kann Biathletin Miriam Gössner ausspannen. "Mit Freundinnen treffen und Geschenke kaufen", lautet das Festtags-Programm. Dagegen wird für "Sportlerin des Jahres" Magdalena Neuner das Weihnachtsfest im ersten Jahr nach ihrem Rücktritt nicht ausschließlich besinnlich. Für ihr Abschiedsrennen am 29. Dezember beim Biathlon-Spektakel auf Schalke will die 25-Jährige sich "schon noch mal hinter die Waffe klemmen und trainieren".

Ehrhoff mal wieder bei der Familie

Im Hause von Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg wird Weihnachten "ganz klassisch" gefeiert. "Das volle Programm. Kirche, Bescherung und dann Fondue", berichtete die 23-Jährige. Nach ihrem ersten Saisonsieg im schwedischen Are sei ihr nicht so wichtig, was am Heiligen Abend unter dem Christbaum liegt: "Es gibt kein schöneres Geschenk." Kollegin Maria Höfl-Riesch will die freie Zeit nutzen und "mal gar nicht ans Skifahren denken." Für die Frauen des Deutschen Skiverbands (DSV) beginnt am 25. Dezember das Training für den Weltcup im österreichischen Semmering (28./29.).

Bei NHL-Star Christian Ehrhoff ist der Weihnachtsbaum bereits aufgestellt. "Nach zehn Jahren mal wieder mit der Familie zusammen zu feiern, ist schön", sagt der 30-Jährige, der wegen des Lockouts in der NHL in seiner Heimat bei den Krefeld Pinguinen Eishockey spielt. Zum ersten Mal seit seiner Auswanderung im Jahr 2002 wird Dennis Seidenberg, Verteidiger der Boston Bruins und derzeit bei Adler Mannheim aktiv, mit seiner Familie Weihnachten in Deutschland verbringen. Na dann: Frohes Fest!

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen