Europa League - Gruseliger Moment bei Geisterspiel

Die Szenerie hatte etwas Surreales: Beim Europa-League-Spiel zwischen Fenerbahce und BATE Borissow in Istanbul waren zwar keine Fans im Stadion, dennoch fiel ein Bengalo vom Himmel und landete nur knapp neben den Trainerbänken. Das Geisterspiel hatte seinen Grusel-Moment - auch wenn sich dieser logisch erklären ließ.

Fenerbahce musste das Zwischenrunden-Rückspiel in der Europa League gegen BATE Borrisow (1:0) am 21. Februar vor leeren Rängen bestreiten.

Der Klub war nach dem Platzsturm seiner Fans in der Gruppenpartie bei Olympique Marseille am 22. November zu einem Geisterspiel und 40.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Die Fener-Fans feierten trotzdem eine Fußball-Party. Direkt neben dem Sukru-Saracoglu-Stadion trafen sich tausende Anhänger bei einer Großbildleinwand, um das Spiel ihrer Mannschaft zu verfolgen.

Und dabei ging es derart feurig zu, dass eine Leuchtrakete bis ins Stadion flog. Das mit einem Fallschirm versehene Geschoss sank schließlich neben den verdutzten Trainern und Spielern zu Boden. Verletzt wurde bei der Aktion niemand, die Partie musste aber für drei Minuten unterbrochen werden - von oben kommt eben nicht immer nur Gutes.

VIDEO - Maradona trifft Wozniacki

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen