Eisschnelllauf - Schwarz in Nagano überraschend Zweiter

-

Eisschnellläufer Samuel Schwarz hat beim Weltcup in Nagano/Japan für eine große Überraschung gesorgt. Der 29 Jahre alte Berliner lief in der Olympiahalle der Winterspiele 1998 über 1000 m in persönlicher Saisonbestleistung von 1:09,69 Minuten auf Rang zwei und feierte den zweiten Weltcup-Podestplatz seiner Karriere.

"Es ist unglaublich, das ist so genial. Wahnsinn", sagte Schwarz dem SID: "Das Eis liegt mir sehr, es gleitet gut. Ich habe die Kurven gut getroffen bin sauber gelaufen. Ich habe vorher gesagt, wenn es mit dem Podium klappt, dann flippe ich aus." Den Sieg verbaute Schwarz der Finne Pekka Koskela, der in 1:09,52 Minuten triumphierte.

Seinen bisher einzigen Podestplatz bei einem Weltcup hatte sich Schwarz vor zwei Jahren beim 1000-m-Sieg in Obihiro/Japan gesichert.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen