Eisschnelllauf - Pechstein erreicht Rang zwei über die 5000 m

-

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein (Berlin) hat ihren Höhenflug im Weltcup fortgesetzt, ist an einem weiteren Coup aber knapp vorbeigelaufen. In der kasachischen Hauptstadt Astana lief die 40-Jährige über 5000 m in 7:01,05 Minuten auf den zweiten Platz hinter der tschechischen Doppel-Olympiasiegerin Martina Sablikova (7:00,75), die seit zwei Jahren auf dieser Strecke unbesiegt ist.

"Das war eine ganz tolle Leistung von Claudia. Das Eis war heute nicht so gut wie in den letzten Tagen, aber sie ist konstant durchgelaufen", sagte Chef-Bundestrainer Markus Eicher dem SID. Stephanie Beckert (Erfurt/7:02,52) musste sich dagegen mit Platz vier hinter Olga Graf aus Russland zufrieden geben.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen