Eisschnelllauf - Kanada zweifelt Ergebnis der Teamverfolgung an

-

Nach dem ersten Eisschnelllauf-Weltcup der Saison in Heerenveen zweifeln die kanadischen Läuferinnen das Endergebnis in der Teamverfolgung an. Hinter dem siegreichen deutschen Trio hatten die Kanadierinnen Rang drei hinter den zeitgleichen Niederländerinnen belegt.

Direkt nach dem Zieleinlauf hatte nach Angaben der Tageszeitung De Telegraaf die kanadische Mannschaftsleitung die Jury um eine Entscheidung nach Fotofinish gebeten. Auf der Anzeigetafel wurden hinter Sieger Deutschland Team Kanada in 3:02,33 Minuten auf Rang zwei und die Niederlande in ebenfalls 3:02,33 Minuten auf Rang drei geführt. Eine Minute später waren die Niederlande Zweiter (3:02,331) und Kanada Dritter (3:02,337).

"Wir haben sofort ein Fotofinish gefordert", sagte die kanadische Olympiasiegerin Christine Nesbitt: "Da warten wir noch heute drauf." Stattdessen habe vier Minuten später die Siegerehrung stattgefunden - mit Kanada auf Platz drei.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen