Eisschnelllauf - Erdbeben erschreckt Eisschnellläufer in Japan

-

Ein Erdbeben, das Japan am Freitag erschütterte, hat in der Olympiastadt Nagano auch die Sprintelite der Eisschnellläufer erschreckt. Einen Tag vor Beginn des Weltcups in der M-Wave-Halle war das Beben in der Stärke von 7,3 auf der Richterskala gegen 9.18 Uhr MEZ deutlich zu spüren. Ein Nachbeben wurde in der Stärke von 6,2 gemessen. Nach Informationen der niederländischen Eisschnelllauf-Mannschaft gab es keine Verletzten und auch keine Beschädigungen. Die für die Olympischen Winterspiele 1998 errichtete Eisschnelllaufhalle wurde "erdbebensicher" gebaut. Das deutsche Team wird in Nagano von Ex-Weltmeisterin Jenny Wolf (Berlin) angeführt.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen